Ein Angebot der NOZ

Jugendfußball TuS Heidkrug gewinnt Derby gegen JDH Delmenhorst

Von Klaus Erdmann | 16.06.2015, 09:00 Uhr

In einem Stadtderby der Fußball-Bezirksliga wurden die C-Junioren des TuS Heidkrug ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie setzten sich bei der SG JDH Delmenhorst mit 3:1 durch. Bei den B-Jugendlichen tauschten VfL Stenum (3:1 gegen Löningen) und VfL Wildeshausen (0:6 in Brake) die Plätze.

 A-Junioren, TSV Abbehausen – TSV Ganderkesee 4:1 (3:0). Die Gäste fielen nach dieser Niederlage beim Zweiten auf den vierten Rang zurück.

 VfL Wildeshausen – SG DHI Harpstedt 2:0 (1:0). Die Wildeshauser landeten gegen den Nachbarn und Absteiger einen wichtigen Dreier. Ein halbes Dutzend Mannschaften, zu denen auch der VfL gehört, müssen noch um den Klassenverbleib bangen.

 B-Junioren, SV Brake – VfL Wildeshausen 6:0 (2:0). VfL-Coach Martin Stendal war nach dieser Schlappe, die seiner Elf den ersten Abstiegsplatz bescherte, enttäuscht und fand deutliche Worte: „Sollte die Mannschaft nicht in der Lage sein, ihre Einstellung zu ändern, wird sie absteigen. Einige Spieler scheint dies jedoch nicht allzu sehr zu interessieren.“ Beim SV Brake, der in Sinan Ince einen vierfachen Torschützen besaß, sei das Team zu keiner Zeit in der Lage gewesen, die Vorgaben umzusetzen.

 VfL Stenum – VfL Löningen 3:1 (2:1). Die Stenumer, deren einziger Auswechselspieler in Janik Heuer ein gelernter Torwart war, haben die Abstiegszone mit diesem Erfolg gegen den Tabellensiebten verlassen. Nach dem 0:1 wendete der VfL das Blatt.

 TSV Ganderkesee – BV Cloppenburg II 1:0 (0:0). „Cloppenburg hat es uns nicht leicht gemacht. Es war eine Partie auf spielerisch hohem Niveau“, meinte TSV-Trainer Ralf Buß. Seine Elf brachte es auf 6:4-Chancen.

 TuS Heidkrug – JSG Lastrup 3:0 (2:0). Mit einem Doppelschlag stellte Dierk Fischer die Weichen nach einer Viertelstunde auf Sieg. Die Heidkruger liebäugeln noch mit der Vizemeisterschaft.

 C-Junioren, SG JDH Delmenhorst – TuS Heidkrug 1:3 (0:1). Das zweite Bezirksligateam des TuS kam zu einem 3:1. Bereits vor dem letzen Spiel steht fest, dass die Schützlinge von Andreas Pietsch in der Abschlusstabelle Platz drei einnehmen werden.

 Hansa Friesoythe – VfL Wildeshausen 3:1 (3:0). Friesoythe, das noch auf den Titel hofft, legte die ersten drei Tore vor. Joost Hoffrogge gelang der Ehrentreffer.