Ein Angebot der NOZ

Jugendfußball TuS Heidkrug steht dicht vor der Meisterfeier

Von Klaus Erdmann | 15.05.2017, 21:07 Uhr

Nach dem 7:1 in Garrel nehmen die B-Junioren des TuS Heidkrug, unangefochtene Nr. 1 der Fußball-Bezirksliga, die Meisterfeier ins Visier. Die SG Delmenhorst zog beim BV Cloppenburg II mit 0:5 den Kürzeren. Bei der C-Jugend gab es für hiesige Vertreter einen Sieg (Wildeshausen kam zu einem 2:1 in Essen) und eine Niederlage (Heidkrug verlor in Friesoythe mit 0:8). Die C-Juniorinnen des DTB kehrten mit einem 3:4 vom Krusenbuscher SV zurück.

 B-Junioren 

 BV Garrel – TuS Heidkrug 1:7 (1:4). Der Zehnte legte durch Sebastian Dellwisch das 1:0 vor (12.). Er traf mit einem Schuss aus 40 Metern Entfernung, wobei Heidkrugs Florian Ahrens weit vor dem Gehäuse stand. „Danach waren wir kurz geschockt“, berichtete Trainer Andreas Pietsch. Es sei aber auch der einzige echte Torschuss der Platzherren gewesen. Zehn Minuten später gelang Igor Harkovski der Ausgleich, ehe Tore von Jeremy-Shan Rostowsk, der in der 27. und 35. Minute (Elfmeter nach Vergehen an Fabian Hermann), traf, und Marcel Marquardt (40. + 2) dem Gast eine beruhigende 4:1-Pausenführung bescherten. Nach Wiederanpfiff trafen Rostowski (62.), Timon Kaluza (74.) und Maximilian Maune (Strafstoß nach Foul an Marquardt, 78.) für den Ersten.

Heidkrug (55 Punkte nach 20 Spielen) bestreitet am Samstag, 13 Uhr, das Gipfeltreffen beim Tabellenzweiten SG Emstek/Höltinghausen (18/43). Um den Titel unter Dach und Fach zu bringen, benötigt der TuS noch einen Punkt. „Den wollen wir erreichen“, sagt Coach Pietsch, der einige angeschlagene Spieler beklagt. Der Trainer übernimmt in der nächsten Saison die Heidkruger A-Junioren von Ralf Faulhaber. Zehn seiner aktuellen Spieler wechseln ebenfalls in den A-Jugend-Bereich.

 BV Cloppenburg II – SG Delmenhorst 5:0 (1:0). Durch ein Eigentor von Mattheo-Thomas Elsen (9.) geriet die SG in Rückstand. In der 52., 58. und 65. Minute legte Leo Eickhoff einen Hattrick nach. Luca Plaspohl setzte den Schlusspunkt unter das 5:0 (72.). „Wir hätten bereits vor der Pause höher führen müssen“, erklärte Cloppenburgs Trainer Peter Hölzen, der die faire Spielweise des Gastes lobte. Die SG nimmt nach 19 von 22 Spielen mit sechs Zählern den elften und ersten Nicht-Abstiegsplatz ein. Die SG DHI Harpstedt ist mit fünf Punkten Letzter. Die Teams treffen am Sonntag, 11 Uhr, in Dünsen aufeinander.

 C-Junioren 

  SG Essen/Bevern – VfL Wildeshausen 1:2 (0:0). Durch diesen Sieg verbesserte sich die Elf von Selcuk Keyik auf Position fünf. Leon-Yanneck Pahl brachte die Gäste in der 48. Minute in Führung und sorgte in der 66. Minute auch für das zweite Tor des VfL. Patryk Göttke langte in der 66. Minute für Essen/Bevern zu.

 SV Hansa Friesoythe – TuS Heidkrug 8:0 (5:0). Auch im dritten Spiel, an dem sich ein Heidkruger Bezirksliga-Jugendteam beteiligte, fielen acht Treffer. Allerdings melden die A- (gegen den SV Brake) und B-Junioren (beim BV Garrel) 7:1-Erfolge.

Die Heidkruger, die mit lediglich zwölf Aktiven anreisten, kassierten beim Spitzenreiter die 13. Niederlage im 20. Spiel. Daniel Butau leitete den Torreigen ein (12.). Thilo Paul Harms (14.), Tim Moorkamp (18.), Butau (23.) und Harms (24.) erhöhten auf 5:0. Die fünf Treffer fielen innerhalb von nur 13 Minuten. Für die übrigen Tore benötigten die Friesoyother Butau (60.), Dzenis Gusinjac (64.) und Jan Kalvelage (68.) nur neun Minuten.

  C-Juniorinnen 

  Krusenbuscher SV (9er) Delmenhorster TB 4:3 (2:0). Neele Nordhausen erzielte ihre Tore in der 28., 34., 39. und 44. Minute. Für DTB langten Jule Schuster (51.), Vanessa Weniger (57.) und Christina Kinstler (62.) zu. „Unser Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr“, betonte Krusenbuschs Trainer Lars Windels. „Wir haben einen Gang zurückgeschaltet und waren unkonzentriert.“ Seine Mannschaft sei spielerisch klar überlegen gewesen, sagte Windels. Er attestierte dem Gast gegenüber dem Hinspiel (3:7) eine deutliche Leistungssteigerung.