Ein Angebot der NOZ

Jugendfußball VfL Stenum fertigt TSV Ganderkesee mit 6:1 ab

Von Klaus Erdmann | 28.11.2016, 20:51 Uhr

Bei den B- und C-Jugendteams, die sich in Fußball-Bezirksligen um Punkte bemühen, hat es einige herausragende Ergebnisse gegeben. So fertigten die B-Junioren des VfL Stenum den Nachbarn TSV Ganderkesee mit 6:1 ab. Der TuS Heidkrug schlug Abbehausen mit 7:2 und verdrängte den Gegner von der Spitze. Bei der C-Jugend sorgten ebenfalls die Heidkruger für Aufsehen. Sie lagen gegen den VfB Oldenburg bereits mit 0:3 zurück, ehe sie sich nach einer imponierenden, 14-minütigen Aufholjagd über ein 5:3 freuten.

B-Junioren, VfL Stenum – TSV Ganderkesee 6:1 (2:1). Der VfL wurde der Favoritenrolle gerecht und landete einen klaren Erfolg. Dabei teilten sich die Torjäger Tom Geerken und Jan-Luca Rustler die Ausbeute. Geerken brachte seine Elf nach fünf Minuten in Führung und erhöhte eine Viertelstunde später auf 2:0. Ganderkesees Aaron-Melvin Dixon gelang der 2:1-Pausenstand (36.). Dann war Rustler, der in der 48. und 60. Minute zulangte, an der Reihe. In der 71. Minute nutzte Geerken einen Elfmeter zu seinem 21 Treffer. Das 50. Saisontor des VfL, der Rang drei eroberte, ging auf das Konto von Rustler (74.).

TuS Heidkrug – TSV Abbehausen 7:2 (5:1). „Wir wussten nach der dreiwöchigen Pause nicht, wo wir stehen“, sagte TuS-Trainer Andreas Pietsch. Nach dem 7:2 stehen seine Schützlinge auf dem Spitzenplatz, den zuvor der Gast innehatte. Yanik Pietsch (3.) und Fabian Herrmann (7.) erzielten das 2:0. Nach dem 2:1 durch Simon Wallmeyer (15.) stellte Shan-Jeremy Rostowski den alten Abstand wieder her. Bis zum Seitenwechsel schraubten Herrmann (37.) und Rostowski (40.) das Ergebnis auf 5:1. Keanu Sternberg erhöhte in der 51. Minute auf 6:1 (51.). Wallmeyers 6:2 (52.) beantwortete Rostowski mit dem 7:2 (80.).

„Nach dem 3:1 war eigentlich alles gelaufen“, berichtete Coach Pietsch. Er sei von der Leistung seiner Mannschaft überrascht gewesen. Entgegen der sonstigen Spielweise habe man ufgrund der Platzverhältnisse lange Bälle favorisiert. „Das hat gut geklappt“, stellte der Coach fest.

SG Delmenhorst – BV Garrel 0:0. Der Letzte holte den dritten Punkt. Der Rückstand zum ersten Nicht-Abstiegsplatz beträgt fünf Zähler.

C-Junioren, TuS Heidkrug – VfB Oldenburg 5:3 (0:2). Neben der B-Jugend (7:2 über Abbehausen) trumpften auch die C-Junioren auf. Sie starteten nach 0:3-Rückstand eine furiose Aufholjagd und belohnten sich mit einem Dreier.

Der Neunte lag gegen die Nummer vier mit 0:2 zurück. Omar Sillah (23.) und Yessin-Karim Ben-Fredj (32.) trafen. „Ich habe den Jungs in der Pause gesagt, dass sie rausgehen und das Ding korrigieren sollen“, sagte TuS-Trainer Uwe John. Doch in der 48. Minute hieß es 0:3. Dann folgte der große Auftritt der Heidkruger. Nach Treffern von Joel Famulla (55.), Lukas-Patrick Patasan (58.) und Ersan Batur (59.) lautete der Zwischenstand 3:3. John lobte die Risikobereitschaft der Spieler und fügte hinzu: „Sie haben es unbedingt gewollt und sich als Mannschaft präsentiert.“

Nach dem 3:3, so John, habe er gesagt, dass er dieses Resultat unterschreiben und den Punkt mitnehmen würde. Seine Elf ließ jedoch nicht locker. Sie kam durch Tore von Desmond Kwame Ampofo (65.) und Patasan (68.) zum 5:3. In nur 14 Minute gelangen dem TuS fünf Treffer. John: „Ein irres Spiel. Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft.“

SG Delmenhorst – Hansa Friesoythe 1:6 (1:4). Nach dem 1:0 durch Jonas Sinnhöfer (5.) musste der Zehnte die Überlegenheit des unbesiegten Ersten anerkennen. Dzenis Gusinjac mit einem Hattrick (13., 15., 30.), Thilo Paul Harms (33.), Daniel Butau (64.) und Niklas Böckmann (65.) erzielten Hansas Tore.

VfL Wildeshausen – SV Brake 1:1 (0:0). Tom Bechsteins 0:1 (61.) glich Noah Richter in der 68. Minute aus. VfL-Trainer Selcuk Keyik bezeichnete das Unentschieden als „gerecht“. Brake vergab im ersten Abschnitt zwei gute Gelegenheiten. Nach der Pause verpasste Fabian Blech zwei Chancen der Wildeshauser. „In der zweiten Halbzeit waren wir die aktivere Mannschaft“, sagte Keyik.

C-Juniorinnen, TuS Büppel – DTB Wertung 5:0. Das Turnerbund-Team trat nicht an. Am Samstag, 14 Uhr, soll es gegen den Krusenbuscher SV das letzte Punktspiel vor der Winterpause bestreiten.