Ein Angebot der NOZ

Jugendhandball B-Junioren der HSG Delmenhorst im Torrausch

Von Jörg Schröder und Simone Gallmann | 07.12.2016, 09:22 Uhr

Die B-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst sicherten sich mit dem 37:19 (19:9)-Erfolg über die SG Findorff zwei weitere Punkte im Kampf um die Spitzenplätze und führen nun gemeinsam mit HSG Verden-Aller und der HSG Bützfleth/Drochtersen (alle 12:4) Punkte die Landesliga-Tabelle an.

 WJA Landesliga

 MTV Auch - Hoykenkamp 21:19 (10:9). Trainer Tim Streckhardt war nach Spielschluss sehr enttäuscht. Nach der guten Leistung gegen Oldenburg und Wilhelmshaven hatte sich der Coach gegen Aurich mehr erhofft. Lediglich Torhüterin Ailleen Gibbins präsentierte sich in Topf orm und servierte ihren Team den Sieg schon auf dem Silbertablett, doch die Mannschaft griff nicht zu. Zu viele Fehler im Angriff und der fehlende Siegeswille sorgten nach einer 21:16 Führung dafür, dass die Gastgeberinnen in der entscheidenden Phase den Vorsprung ausbauten.

 MJA Landesliga Nord

 Delmenhorst - Elsflether TB 23:32(12:16). Mit Elsfleth kam der ungeschlagene Tabellenführer nach Delmenhorst. Trainer Florian Bogun und sein Team hatten sich vorgenommen, dem Spitzenreiter möglichst lange Paroli zu bieten. Bis zur 25. Minute klappte dieses Vorhaben. Die stabile Abwehr zeigte große Gegenwehr, und die Angreifer erspielten sich gute Möglichkeiten. Eine Zeitstrafe gegen Fynn Braunschweig brachte die Mannschaft jedoch aus dem Tritt. Die Gäste nutzten die Chance, sich zur Pause abzusetzen. Nach der Pause fehlte den Jungen die nötige Ruhe. Sie schlossen viele Angriffe überhastet und unvorbereitet ab. Der Elsflether TB setzte sich deshalb weiter ab.

 MJA Landesliga West

 HSG Nordhorn - TV Neerstedt 25:24 (11:17). Im Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten lieferte der TV Neerstedt eine tadellose erste Halbzeit ab. Nachdem Spielmacher Jan Luca Adams bereits nach fünf Minuten das Feld verlassen musste und nicht mehr eingesetzt werden konnte, übernahm Jan Tjark Vosteen seine Rolle. Und er machte seine Sache sehr gut. Die Abwehr zeigte sich ebenso hellwach wie der Angriff. Mirko Reuter (10/1 Tore) setzte sich immer wieder gekonnt durch und nutzte nahezu jede Lücke. Nach dem Seitenwechsel zeigte die Mannschaft jedoch ein völlig verändertes Gesicht. Eine kurze Deckung gegen Reuter schien die Akteure doch aus der Bahn geworfen zu haben. Der Gastgeber steigerte sich erheblich, Neerstedt ließ zunehmend nach. So viel in der 51. Minute der 22:22-Ausgleich. Nach dem 24:24 durch Reuter kassierten die Neerstedter Sekunden vor Schluss noch einen Gegentreffer und verloren die Partie sehr unglücklich.

 Landesliga MJB

 HSG Delmenhorst - SG Findorff 37:19 (19:9). Trainer Thorben Müseler verlebte einen entspannten Nachmittag. Die HSG hatte nach anfänglich verhaltenem Spiel die Partie jederzeit Griff. Nach dem 8:7 (13.) ließ sich die HSG nicht mehr aufhalten und setzte mit dem 15:8 (19.) durch Bastian Schäfer bereits früh ein deutliches Zeichen. In der verbleibenden Spielzeit baute der Gastgeber die Führung kontinuierlich aus. Coach Müseler war sehr zufrieden und lobte vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit.