Ein Angebot der NOZ

Jugendhandball-Landesliga Mädchen der HSG Delmenhorst verlieren deutlich

Von Simone Gallmann | 18.10.2017, 18:50 Uhr

Für die weibliche B-Jugend der HSG Delmenhorst gibt es in der Handball-Landesliga beim Titelanwärter nichts zu holen. Der TV Neerstedt gewinnt dagegen in Ihrhove.

Die weibliche B-Jugend der HSG Delmenhorst hat beim ATSV Habenhausen, Tabellenführer der Handball-Landesliga Ost, mit dem 11:35 eine klare Niederlage kassiert. Der TV Neerstedt meldet mit dem 25:20 beim SC Ihrhove den dritten Sieg in der Nordstaffel.

 ATSV Habenhausen – HSG Delmenhorst 35:11 (15:3). Von Beginn an standen die Delmenhorsterinnen beim Titelanwärter auf verlorenem Posten. Die HSG fand kein Mittel, die offensive Deckung der Gäste zu knacken. Der ATSV zog von der zwölften Minute bis zum Ende der ersten Halbzeit von 8:3 auf 15:3 davon. Jeder Fehler, den sich die Mannschaft von Trainer Volker Gallmann im Angriff leistete, wurde von den Habenhauserinnen mit Gegenstößen bestraft.

Im zweiten Durchgang bewegten sich die Gäste in der Offensive besser. Es gelang ihnen, einige Treffer mehr als im ersten Abschnitt zu erzielen, doch mehr als Schadensbegrenzung war gegen den starken Gegner nicht möglich. HSG-Torhüterin Leonie Hill sorgte mit einer guten Leistung dafür, dass die Niederlage des Gastes nicht noch höher ausfiel.

 SC Ihrhove 07 – TV Neerstedt 20:25 (11:14). Die Gäste kamen gut ins Spiel und führten bereits nach acht Minuten mit 5:1. Besonders Henrike Bartelt war nicht zu stoppen und erzielte insgesamt 14 Tore. Erst kurz vor der Pause gelang es den Gastgeberinnen, den Rückstand zu verkürzen.

Nachdem die Neerstedterinnen Anfang der zweiten Hälfte schwächelten, erzielte Ihrhove den Anschlusstreffer zum 17:18 (34.). Nach dieser Phase kam der TVN wieder besser in Tritt und warf innerhalb von acht Minuten wieder ein 22:17 heraus. Am Ende ging das Team von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus als verdienter Sieger vom Feld.