Ein Angebot der NOZ

Jugendkreismeisterschaften 2017 Erkennbarer Aufwärtstrend bei den Tischtennis-Kids

Von Andreas Giehl | 22.08.2017, 12:00 Uhr

Ein überwiegend positives Fazit haben die Verantwortlichen der Tischtennisspielgemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land nach der Jugendkreismeisterschaft 2017 in Sandkrug gezogen. Denn die Teilnehmerzahl lag mit knapp über 60 Kindern über der Marke des Vorjahres.

Der Kreisvorsitzende im Oldenburger Land, Felix Lingenau, bedauerte hierbei sogar noch die Absagen einiger Mädchen, welche, wie sie vorher bekundeten, gerne mitgespielt hätten, ihre Teilnahme aber leider wegen Krankheit oder terminlichen Gründenabsagen mussten. „Das ist sehr schade. Aber bei den Mädchen sind wir insgesamt ganz gut aufgestellt“, so seine Einschätzung.

Die Teilnehmerzahl war insgesamt sehr erfreulich. Zumal nach längerer Abstinenz auch wieder mehrere Kinder vom TV Jahn Delmenhorst und TSV Großenkneten begrüßt werden konnten. Vielleicht ein erkennbarer Trend, dass es im Nachwuchsbereich in den Kreisen langsam wieder bergauf geht.  

Nachwuchsarbeit des VfL Stenum macht sich bezahlt

Auch die Sandkruger Turnierleitung um Dirk Lehmkuhl verdiente sich für die reibungslose Abwicklung des Turniers ein dickes Lob. Viele sprachen hinterher von „würdigen“ Meisterschaften mit insbesondere tollen Siegerehrungen als Höhepunkt. „In der Breite sind wir sehr gut aufgestellt. Was das sportliche Niveau an der Spitze betrifft, so wird sich dieses in den nächsten Jahren hoffentlich noch weiter steigern lassen“, sagte Lingenau.

Der Kreisvorsitzende ist diesbezüglich optimistisch, da einige Vereine zuletzt eine Reihe von jungen Trainern für ihre Abteilungen dazugewinnen konnten. Im männlichen Bereich hat sportlich inzwischen der VfL Stenum das Ruder übernommen. Unverkennbar ist der Lohn für die harte Arbeit in der jüngeren Vergangenheit. Die Einzeltitel von Felix Hellhoff (Jungen) und Moritz Gediga (Schüler A) sind ein Beleg dafür. In der Mädchensparte übt stattdessen unverändert die TSG Hatten-Sandkrug Dominanz aus.