Ein Angebot der NOZ

Jugendteams trainieren in Jahnhalle HSG Hude/Falkenburg richtet Handballcamp aus

02.08.2015, 09:00 Uhr

Die HSG Hude/Falkenburg hat in der Huder Jahnhalle ein Handballcamp ausgerichtet. Zwei Tage lang trainierten dort die D- und die C-Jungenmannschaften des Klubs.

In einem Handballcamp haben die D- und C-Jungenteams der HSG Hude/Falkenburg die Sommerferien eröffnet. Zwei Tage lang waren sie in der Jahnhalle zusammen, um Sport zu treiben und Spaß zu haben, berichtete HSG-Trainer Maik Böhmichen, der die sportliche Leitung des Camps übernommen hatte.

Jugendliche bekommen Handballabzeichen

Der erste Tag stand ganz im Zeichen des Handballs. In mehreren Trainingseinheiten seien Koordination und Ballbehandlung geschult worden, erklärte Böhmichen. Dabei wurden die HSG-Übungsleiter von Trainern der befreundeten Vereine VfL und TvdH Oldenburg unterstützt, die einige Einheiten leiteten. Am Nachmittag wurden Geschick, Konzentration und Ballgefühl der Teilnehmer auf die Probe gestellt. Sie legten die Prüfungen für das Handballabzeichen in Bronze und Silber ab. Die meisten HSG-Spieler erfüllten sogar die Anforderungen für das Goldene. An den Prüfungsständen wurden sie von Spielerinnen und Spielern aus den ersten HSG-Mannschaften betreut, teilte Böhmichen mit.

Schnuppertraining im Kickboxen

Der zweite Tag begann mit einem Schnuppertraining im Kickboxen. Nach weiteren handballspezifischen Übungen und einem Spiel ging das Camp zu Ende. Böhmichen freute sich, dass er von vielen freiwillige Helfern aus der HSG unterstützt worden war, die sich unter anderem um die Verpflegung der Jugendlichen und der Betreuer gekümmert hatten.