Ein Angebot der NOZ

JuJutsu-Sommercamp auf Norderney Delmenhorster trainieren mit Weltmeistern

Von Lars Pingel | 12.08.2016, 14:35 Uhr

Amie Vehse und Santana Voß (Delmenhorster TB) und Mathis Asendorf (JC Bushido Delmenhorst) haben am Sommercamp 2016 des Deutschen Ju-Jutsu Verbands auf Norderney teilgenommen. Dort trainierten sie mit Bundestrainern und Weltmeistern.

Drei Ju-Jutsu-Talente aus Delmenhorst haben sich während der Sommerferien auf die anstehenden Wettkämpfe vorbereitet. Amie Vehse und Santana Voß vom Delmenhorster TB und Mathis Asendorf vom JC Bushido nahmen am Sommercamp des Deutschen Ju-Jutsu Verbands (DJJV) auf Norderney teil – und bekamen dort Tipps von Bundestrainern und Weltmeistern. DTB-Leistungssporttrainerin Birthe Schmidt, die auch zum Betreuerteam gehörte, berichtete, dass mehr als 160 Kampfsportler aus dem gesamten Bundesgebiet und einige internationalen Teilnehmer eine Woche lang gemeinsam trainierten.

Viele Aktivitäten neben dem Training

„Das Sommercamp der Ju-Jutsu Jugend im DJJV findet seit über 20 Jahren jedes Jahr in den Sommerferien statt und ermöglicht jungen Sportlern eine sportliche Ferienfreizeit mit einem hohen Trainingsanteil und vielen Bildungsangeboten“, erklärte Schmidt. Außer Ju-Jutsu-Training standen auch Aktivitäten im und am Meer, eine Wattwanderung und Workshops zu den Themen Integration und Cybermobbing auf dem Programm.

Amie Vehse und Santana Voß hätten viel Zeit im Wettkampftraining von Bundestrainer Roland Köhler und Weltmeisterin Mandy Sonnemann verbracht, berichtete Schmidt. Asendorf hätten vor allem die Einheiten im Bodenkampf beim Bundestrainer BJJ Matthias Huber begeistert.