Ein Angebot der NOZ

Kegel-Verbandsligen KSC Concordia Delmenhorst steht vor schweren Zeiten

Von Klaus Erdmann | 18.11.2015, 12:00 Uhr

Der KSC Concordia Delmenhorst ist in der Kegel-Verbandsoberliga der Männer auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Mit 0:18 Punkten steht das Team vor schweren Zeiten.

In der Kegel-Verbandsoberliga stehen den Herren des KSC Concordia Delmenhorst schwere Zeiten bevor. Nach sechs Spielen ziert die Mannschaft mit 0:18 Punkten das Tabellenende. In Wilhelmshaven unterlag man der SG Oldenburg mit 5212:5298. Gegen die SG Junioren 60/Alle Neun Nordenham hieß es 5330:5365.

Abstiegsgefahr

„Concordia wurde eine schwere Saison vorausgesagt. 0:18 Punkte bestätigen das“, meint Albert Goldenstedt, stellvertretender Vorsitzender des Sportkeglervereins (SKV) Delmenhorst und Umgebung, dem das Schlusslicht angehört. „In der jetzigen Konstellation ist es nicht ausgeschlossen, dass das Team direkt in die Verbandsklasse durchgereicht wird“, ergänzt der Funktionär.

SG Ganderkesee/Immer im Tabellenmittelfeld

Die SG CON/Varrel Delmenhorst bezwang Nordenham mit 5315:5281 und zog gegen Oldenburg mit 5334:5337 den Kürzeren. Stellt sich die Frage, ob nicht eine Erweiterung der SG um die Concorden sinnvoll ist.

In der Verbandsliga der Damen meldet BWI Delmenhorst eine Niederlage (3601:3626 gegen KSG Uelzen) und einen Sieg (3576:3563 über TSV Bülstedt/Vorwerk). BWI II hatte gegen Bülstedt/Vorwerk (3604:3618) und die Uelzenerinnen (3578:3604) das Nachsehen.

„Die SG Ganderkesee/Immer Delmenhorst liegt erfreulicherweise im gesicherten Mittelfeld“, so Goldenstedt über den Herren-Verbandsligisten. Nach Siegen gegen KSV Sottrum (4502:4477) und Uhlenköper Uelzen (4405:4394) ist die Spielgemeinschaft auf der fünften Position zu finden.

Für das Viertelfinale des Klubpokals 2016 hat Ines Heinemann (BWI Delmenhorst I) folgende Treffen ausgelost: SG Ganderkesee/Immer II – SG Ganderkesee/Immer, SG CON/TuS Varrel II – BWI Damen I, KSV Syke II – SG Hude/Vielstedt, CON/Varrel – KSC Concordia. Die Spiele müssen bis Mittwoch, 6. Januar, absolviert werden.