Ein Angebot der NOZ

Kegeln Verbandsligist BWI Delmenhorst verliert zweimal

Von Klaus Erdmann | 21.10.2015, 09:00 Uhr

Die Keglerinnen der Spielgemeinschaft Blau-Weiß Delmenhorst/VSK Immer (BWI) haben in Wilhelmshaven gegen SG Oldenburg und MTV Aurich deutliche Niederlagen hinnehmen müssen. Grund war, dass dem Verbandsligisten lediglich drei statt vier Spielerinnen zur Verfügung standen. Vier weitere Teams, die den Sportkeglerverein (SKV) Delmenhorst und Umgebung auf Verbandsebene vertreten, melden vier Erfolge und vier Schlappen.

In der Verbandsliga der Damen ist BWI nach dem 2547:3542 gegen Spitzenreiter SG Oldenburg und dem 2616:3390 gegen den MTV Aurich vom zweiten auf den dritten Platz abgerutscht. Karin Hilgemeier, Marianne Lübbering und Birgit Lisser bildeten das Trio. „Wir waren grippemäßig geschwächt“ erklärt Hilgemeier. Aus taktischen Gründen habe man die zweite Mannschaft verstärkt. „Die Erste wird die Punkte schon noch holen“, strahlt die Spitzenspielerin, die vom 6. bis 8. November im dänischen Odense für Deutschland startet, Zuversicht aus. Nach jeweils vier Spielen führen die Oldenburgerin Urte Schütte (30 Punkte) und Hilgemeier (27) in der Einzelwertung.

Den dritten Platz in dieser Rangliste hat Meike Märtens inne. Sie errang in ihren vier Begegnungen, die sie für BWI Delmenhorst II absolvierte, 25 Punkte. Ihre Mannschaft meldet zwei Siege. Gegen die Auricherinnen errang man ein 3499:3439 und gegen die führenden Oldenburgerinnen gewann man mit 3519:3465. SG Oldenburg und DKC von 1952 Hannover (jeweils 9:3 Punkte) vor BWI Delmenhorst (7:5), BWI II (6:6) und Este 75 Jork (6:0) lautet die Reihenfolge an der Spitze,

Die SG CON/Varrel Delmenhorst musste in der Verbandsoberliga der Herren gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer KSK Rivalen Hannover II ein knappes 5457:5459 akzeptieren. Gegen den KSK Flotte Neun Peine hieß es 5408:5359. Die SG belegt Rang sechs. Der KSC Concordia Delmenhorst nimmt den zwölften und letzten Platz ein. Das Team hatte gegen Peine mit 5312:5407 und gegen Hannovers Zweite mit 5280:5441 das Nachsehen.

Die SG Ganderkersee/Immer Delmenhorst, die der Herren-Verbandsliga angehört, verlor gegen den Tabellenzweiten SG Celle mit 4282:4378. Gegen Is doch egal Lohne kam man zu einem 4297:4292. 6:6 Punkte bescheren Ganderkesee/Immer die siebte Position.