Ein Angebot der NOZ

Kreis-Pokalendspiele in Stenum Das große Treffen der Nachwuchs-Fußballer

Von Klaus Erdmann | 27.06.2015, 12:37 Uhr

Die Anlage des VfL Stenum, der drei der zwölf Finalisten stellt, bildet an diesem Sonntag von 10 bis 19 Uhr den Schauplatz der Junioren-Pokalendspiele des Fußball-Kreises. Am Start befinden sich Mannschaften der A- bis F-Jugend. Mit dem großen Treffen des Nachwuchses endet die Saison 2014/2015.

Im ersten Spiel, das um 10 Uhr beginnt, stehen sich die F-Jugendlichen des FC Hude und des TSV Ganderkesee gegenüber. Um 11 Uhr folgen die E-Junioren des DTB und des VfL Stenum. Turnerbund-Trainer Herbert Flügger: „Wir haben uns in den vergangenen Jahren öfter in wichtigen Spielen getroffen. Das sind die beiden besten Teams der Region in diesem Jahrgang, mal sehen, wer es dieses Mal packt.“ Stenums Trainer Jürgen Walter: „Gefühlt geht es seit fünf Jahren immer gegen den DTB. Es ist immer eng gewesen, meistens hatten wir das bessere Ende für uns.“ Im Punktspiel gewannen die Stenumer mit 5:4. Beim Junior-Cup siegte der DTB mit 1:0.

Bei der D-Jugend ermitteln ab 12.15 Uhr VfL Wildeshausen und VfL Stenum, der das Triple anstrebt, den Pokalsieger. Die von Thomas Baake trainierten Stenumer sicherten sich nach neun Spielen (sieben Siege, zwei Unentschieden, 25:4 Tore) in der Kreisliga den Meistertitel. Die Wildeshauser belegten in der Meisterschaftsrunde der Leistungsklasse Rang zwei. Sein Team, so Baake, sei Favorit, aber: „Wildeshausen verfügt über eine gute Mannschaft, die man nicht unterschätzen darf.“

„Nach dem Spiel bilden wir die Fangruppe unserer C-Junioren“, sagt Baake. Anschließend wollen die Stenumer im Jugendhaus Elmeloh feiern. Baake („Eltern und Verein unterstützen uns toll“) könnte sogar das Quintuple feiern: Innerhalb dieser Saison führte er die Männer des VfL im Kreis zum Titel und Pokalsieg. Mit seinen D-Junioren gewann er die Meistertitel auf dem Feld und in der Halle. „An die Futsalmeisterschaft haben mich Eltern während des letzten Trainings erinnert“, sagte Baake gestern lachend.

Besagte Stenumer C-Junioren, ungeschlagener Aufsteiger in die Bezirksliga, haben vor dem Treffen mit dem TSV Großenkneten (13.45) ebenfalls die Favoritenrolle inne. Ab 15.15 Uhr messen die B-Jugendlichen des SV Baris und FC Hude ihre Kräfte. „Dass wir das Finale erreicht haben, ist schon alleine großartig“, meint Baris-Jugendleiter Cemil Basar. Den Abschluss bildet ab 17 Uhr die Begegnung der A-Junioren des VfR Wardenburg mit denen des Ahlhorner SV.

 (Weiterlesen: Fußballvereine auf Nachwuchssuche)