Ein Angebot der NOZ

Kreisliga VfL Wildeshausen II überrascht mit Erfolg beim VfR Wardenburg

Von Manfred Nolte | 15.08.2015, 00:40 Uhr

In der Fußball-Kreisliga wurden an diesem Freitag zwei Spiele ausgetragen. Der VfL Wildeshausen II gewann beim VfR Wardenburg mit 4:2. Der Harpstedter TB und der TV Dötlingen trennten sich 1:1.

Mit einem 4:2 beim VfR Wardenburg haben die Fußballer des VfL Wildeshausen II für eine Überraschung gesorgt. In der zweiten Freitagspartie der Kreisliga trennten sich der Harpstedter TB und der TV Dötlingen 1:1.

 Harpstedt - Dötlingen 1:1 (0:0). Die erste Halbzeit stand deutlich im Zeichen der Hausherren, die ihre Chancen aber nicht verwerteten. Marik Landgraf und zweimal Christian Goritz versiebten aus besten Positionen. In der 57. Minute brachte Felix Brand die Gäste wie aus heiterem Himmel in Front. „Das war der erste Schuss der Dötlinger auf unser Tor“, ärgerte sich HTB-Coach Marcus Metschulat. Seine Mannschaft rannte unermüdlich an. Landgraf vergab den Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit gab es die Erlösung. Rick Schramm erzielte das längst überfällige 1:1. „Auf der einen Seite muss ich froh sein, dass uns der späte Ausgleich gelungen ist. Auf der anderen Seite hätten wir vom Spielverlauf her gewinnen müssen“, bilanzierte Metschulat. Für Dötlingen war es aufgrund der Teilnahme am Bezirkspokal das erste Punktspiel dieser Saison.

 Wardenburg - Wildeshausen II 2:4 (0:2). Die Kreisstädter landeten im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Die Youngster wussten sowohl spielerisch als auch kämpferisch zu überzeugen und führten nach einer Stunde durch Treffer von Tobias Kern (2) und Ole Willms mit 3:0. Die ambitionierten Hausherren dachten aber nicht daran, die Flinte in das Korn zu werfen und kamen durch Benjamin Cordoni (68.) und Lukas Menke (88.) auf 2:3 heran. Der VfR musste aufmacnen und fing sich in der dritten Minute der Nachspielzeit nach einem Konter den entscheidenden Treffer von Norman Holzenkamp ein.