Ein Angebot der NOZ

Kreismannschaftsentscheid Delmenhorster TB und TuS Heidkrug in Kür-Wettkämpfen vorn

Von Lars Pingel | 06.04.2017, 16:04 Uhr

Der Turnkreis Delmenhorst hat seinen Mannschaftsentscheid ausgetragen. Teams des TuS Heidkrug und des Delmenhorster TB gewannen die Kür-Wettkämpfe, in den Pflicht-Konkurrenzen lagen der DTB und die WG DTV/Jahn vorn.

Der Turnkreis Delmenhorst hat mit seinem Mannschaftsentscheid das Wettkampfjahr 2017 eröffnet. Dies sei, berichtete Angelika Tebelmann, Fachwartin Gerätturnen, für die Aktiven schwierig, da die „Wertigkeit der einzelnen Turnelemente im Kürbereich nach jedem olympischen Jahr geändert wird“. Die Delmenhorster Vereine waren durch Lehrgänge darauf aber gut vorbereitet, deshalb sahen die Zuschauer in der Halle Annenheide „gute und auch schwierige Übungen“. Den Kür-Wettkampf der Leistungsklasse (LK) 3 gewann der TuS Heidkrug, den der LK 4 der Delmenhorster TB. Außerdem starteten dort die Mannschaften des Pflichtprogramms. Alle Aktiven traten im Pferdsprung, am Boden, am Stufenbarren und auf dem Schwebebalken an. In die Teamwertungen gingen jeweils die drei höchsten Werte pro Gerät ein.

Viel Applaus für Boden-Übungen

Im Kür-Wettkampf „bekamen alle Turnerinnen ihre Sprünge gut durch“, lobte Tebelmann. Bessere Leistungen als im Vorjahr stellte sie auch am Stufenbarren fest. „Als einzige Turnerin zeigte Carmen Stiller ein Flugelement vom unteren zum oberen Holm, das man auch bei den regulären deutschen Meisterschaften sieht“, berichtete die Fachwartin. Gute Wertungen vergaben die Richter auch am Boden, da das Niveau im gymnastischen Bereich gesteigert worden war. Für die Übungen mit Rad, Flick-Flack, Salti vorwärts und rückwärts gab es zudem viel Applaus. Am schwierigsten Gerät, dem nur zehn Zentimeter breiten Schwebebalken, sei das Leistungsniveau nicht ganz so hoch gewesen, erklärte Tebelmann.

Standortbestimmung für Bezirksklasse-Wettkampf

In der LK 3 hatte der TuS Heidkrug schließlich 147,25 Punkte auf dem Konto. Damit lag das Team vor dem Delmenhorster TB (145,35) und dem Delmenhorster TV (149,50). In der LK 4 siegte der DTB mit 149,50 Punkten vor Heidkrug (139,15) und dem TV Deichhorst (133,35).

Im Wahlwettkampf der Pflichtstufen P5/P6 „turnte die Mannschaft des Delmenhorster TB auf hohem Niveau“, lobte Tebelmann. Sie entschied alle vier Geräte für sich und gewann mit 178,50 Punkten vor Heidkrug (174,70), einer Wettkampfgemeinschaft DTV/Jahn (167,70) und dem DTB (153,05). Im Pflichtbereich P4, in dem die jüngsten Turnerinnen starteten, siegte DTV/Jahn mit 153 Punkten vor dem DTB (148,70).

Ein Team des DTB absolvierte die Übungen des P5-Nachwuchsprogramms, das nur im Turnbezirk Weser-Ems angeboten wird, berichtete Tebelmann. Es sei eine Standortbestimmung für den Mannschaftswettkampf Bezirksklasse 2 gewesen, der im Juni in Lohne ausgetragen wird. Die Mannschaft kam auf 161,40 Punkte.