Ein Angebot der NOZ

Kreismeisterschaft der Frauen Perspektivteam vertritt TV Jahn Delmenhorst

Von Klaus Erdmann | 01.12.2015, 23:00 Uhr

Der Fußball-Regionalligist TV Jahn Delmenhorst will seinen Titel bei der Hallen-Meisterschaft 2016 der Frauen im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst mit einem Perspektivteam verteidigen. Das Turnier wird am 2. und 3. Januar in Ganderkesee ausgetragen.

Titelverteidiger TV Jahn beteiligt sich am 2. und 3. Januar mit einem Perspektivteam und einer weiteren Mannschaft an der Hallen-Kreismeisterschaft der Fußballerinnen. Eine dritte Vertretung des Regionalligisten startet am 3. Januar bei den 5. VR-Bank-Damen-Masters des VfL Ladbergen.

Einladung nach Ladbergen

„Wir haben die Einladung bereits früh erhalten und mussten schnell zusagen. Da stand der Termin der Kreismeisterschaft noch nicht fest“, sagt Jahns Cheftrainer Claus-Dieter Meier. In der Rottsporthalle in Ladbergen, gelegen in der Region Tecklenburger Land (Nordrhein-Westfalen), präsentiert der gastgebende Bezirksligist ein attraktives Teilnehmerfeld. Ihm gehören Zweitligist SV Meppen sowie der VfL Bochum, freiwilliger Absteiger aus der 2. Bundesliga, an. In den Jahren 2012 bis 2015 setzten sich zweimal Bayer 04 Leverkusen, DJK Arminia Ibbenbüren und DSC Arminia Bielefeld durch.

Jahn bestreitet am Sonntag, 3. Januar, 11 Uhr, das erste Spiel gegen Bielefeld (Erster der Regionalliga West). Ferner trifft man in der Gruppe A auf den Regionalliga-Dritten Bochum und den OSC Bremerhaven, Vorletzter der Verbandsliga. Zu den zwölf Teilnehmern gehört auch der ATS Buntentor, bei dem Jahn am Sonntag, 13 Uhr, das letzte Punktspiel des Jahres absolvieren soll.

Turnier in Halle Am Steinacker

Junge Talente aus der ersten und zweiten Mannschaft bilden das Perspektivteam, das am 2. und 3. Januar in der alten Halle Am Steinacker in Ganderkesee ins Rennen geht. Es firmiert als U19 und mischt in der Gruppe B mit. „Die andere Mannschaft ist eine Ü20“, sagt Meier lachend. So ganz genau, ergänzt der Coach, stimmten die Bezeichnungen aber nicht.

Bei der Hallenmeisterschaft Anfang Januar 2015 ließ der Regionalligist der Konkurrenz keine Chance. Die fünf Gruppenspiele beendete Jahn mit 15 Punkten und 34:0 Toren. In der Zwischenrunde hieß es 6:1 gegen TuS Vielstedt und im Halbfinale 5:1 gegen VfL Stenum. Im Endspiel bezwangen die Jahnerinnen die SF Wüsting-Altmoorhausen ebenfalls mit 5:1.