Ein Angebot der NOZ

Läufer auf Tournee Lebenshilfe Delmenhorst auf Pokal- und Erlebnis-Jagd

Von Daniel Niebuhr | 29.09.2016, 12:56 Uhr

Die Sportler der Lebenshilfe sammeln bei Volksläufen Erfahrungen – und holen in Barßel sogar eine Trophäe.

Gefeiert werden sie eigentlich überall, wo sie auftauchen, doch Pokale gibt es für die Läufer der Lebenshilfe Delmenhorst relativ selten. Dabei sein ist meistens alles für das Team aus behinderten und nicht-behinderten Sportlern – beim 9. Barßeler Hafenfestlauf war allerdings genau das der Schlüssel zu einer begehrten Trophäe. Mit 26 gestarteten Athleten stellte die Lebenshilfe die größte Mannschaft und durfte dafür den Teampokal bejubeln. „Eine grandiose Zahl für uns“, fand Betreuer Ludger Norrenbrock.

Am Montag Start in Ofen

Barßel war allerdings nur eine Station auf der Tournee der reiselustigen Delmenhorster in diesem Spätsommer. Norrenbrock war mit 14 Mitstreitern auch beim B2Run in Köln dabei, bei dem insgesamt 22000 Läufer starteten. Die beste Zeit über 5400 Meter gelang dem Marathon-erfahrenen Peter Reisinger in 26:50,7 Minuten, das bedeute Platz 2761. „Die Kulisse war herrlich rund um das Fußballstadion“, berichtet Norrenbrock. „Es herrschte eine gute Stimmung an der Strecke.“

Am Montag ist eine 20-köpfige Delegation dann beim 25. Herbstlauf des TuS Ofen dabei, bei dem 2000 Starter erwartet werden. Den Abschluss der Saison bildet am Sonntag, 23. Oktober, der 31. Oldenburg-Marathon, bei dem das Team zum siebten Mal dabei ist.