Ein Angebot der NOZ

Landesbestenliste Leichtathleten der LGG Ganderkesee auf Platz vier

Von Lars Pingel | 17.01.2015, 18:00 Uhr

Die Senioren-Abteilung der LGG Ganderkesee belegt in der Landesbestenliste 2014 des NLV den vierten Platz. Silvia Braunisch stellte in der Altersklasse W55 sechs Landesrekorde auf.

Inge de Groot, Pressewartin der LGG Ganderkesee, macht den Routiniers ihres Klubs ein Kompliment. „Die Senioren-Abteilung bleibt das Aushängeschild“, erklärte sie. Grund dafür ist die gute Platzierung in der Bestenliste des Jahres 2014 im Niedersächsischen Leichtathletik-Verband. Der Klub belegt dort, „obwohl einige Aktive aus Verletzungsgründen nur eingeschränkt an Wettbewerben teilnehmen konnten“, mit 386 Punkten Platz vier unter 236 Vereinen, teilte de Groot mit. Die LG Kreis Verden (549) hat den ersten Rang inne gefolgt von der LG Göttingen (527) und dem VfL Oldenburg (402).

Silvia Braunisch stellt Rekorde auf

Die Ganderkeseerin Silvia Braunisch, die ihr erstes Jahr in der Altersklasse (AK) W55 absolvierte, stellte dort sechs Landesrekorde auf. Sie verbesserte die Bestleistungen über 100 Meter (13,80 Sek.), über 200 Meter (29,43 Sek.), im Hochsprung (1,36 m), im Weitsprung (4,52 m), im Dreikampf (2140 Punkte) und im Fünfkampf (4139). Zudem belegt sie im 400- und 800-Meter-Lauf den ersten Rang der Landesbestenliste. Anke Iben verbesserte in der AK W55 den Landesrekord im Speerwurf auf 30,50 Meter.

Staffeln überzeugen

Auf Platz eins liegen auch zwei 4x100-Meter-Staffeln der LGG: die der AK W30 mit Esther Habedank, Diana Garde, Silvia Braunisch und Inga Marbach sowie die der AK W50 mit Carmen Hezemans, Inge de Groot, Silvia Braunisch und Anke Iben. Braunisch, Iben und de Groot belegen außerdem im Teamwettkampf im Dreikampf die Spitzenposition. Im Einzel hat diese Hezemans erobert.

In der AK W60 führt Inge de Groot in drei Disziplinen die Tabelle an. Sie war im Diskus- und Speerwurf und im Dreikampf Landesbeste.

In der Auswertung der Frauen „stachen die Mannschaftswettbewerbe hervor“, berichtete de Groot. Die beste Platzierung erreichte die 4x400-Meter-Staffel mit Diana Garde, Karen de Groot, Anna Engelke und Theda Postel. Sie ist Dritte.