Ein Angebot der NOZ

Landeskurzbahn-Meisterschaft Delmenhorster SV 05 veredelt seine Wettkämpfe

Von Frederik Böckmann | 22.11.2018, 21:22 Uhr

Björn Lippel war nach den Landeskurzbahn-Meisterschaften in Hannover hochzufrieden. „Das kann sich sehen lassen“, freute sich der Trainer des Delmenhorster SV 05 über die Erfolge seiner Schwimmer.

Denn in der Landeshauptstadt veredelten sie ihre Wettkämpfe mit sieben Gold-, zwölf Silber- und sechs Bronzemedaillen und zahlreichen Top-Ten-Platzierungen. In Anbetracht der stattlichen Konkurrenz von 93 Vereinen, 2692 Einzel- und 48 Staffelmeldungen waren die Leistungen des Delmenhorster SV gut.

23 Aktive des DSV 05 hatten sich für 125 Einzel- und sechs Staffelstarts qualifiziert. Gleich mehrfach über Gold glänzendes Edelmetall durfte sich dabei Dominik Sartison freuen. Er erzielte in der Jahrgangswertung vier erste Plätze, dicht gefolgt von Charleen Kölling mit zwei Siegen und Celine Rüdebusch mit einem ersten Platz. Rang drei sicherte sich die Staffel über 4x50-Meter Freistil mit Tatjana Barke, Mara Anders, Yannis Hein und David Zeiser.

Über die Vorläufe hatte sich Yannis Hein drei Mal fürs Finale qualifiziert. Hier schwamm er in seiner Paradedisziplin Brust über 50 Meter auf den zweiten und über 100 Meter auf den vierten Platz. Bei den 100 Meter Lagen reichte es für Platz sechs. Tatjana Barke qualifizierte sich über 100 Meter Schmetterling und schlug als Sechste an. Ebenfalls im Finale glänzte Alida Mühlenhort mit einem fünften Platz über 100 Meter Brust. Vereinsrekorde stellten Mara Anders über 50 Meter Freistil, Charleen Kölling über 200 Meter Rücken sowie Yannis Hein über 50 und 200 Meter Brust auf.