Ein Angebot der NOZ

Landesliga-Relegation geschafft Jubel bei HSG Hude/Falkenburg und JSG Ganterhandball

Von Jörg Schröder | 09.05.2015, 17:00 Uhr

Die männlichen B-Jugend-Teams der JSG Ganterhandball II und der HSG Hude/Falkenburg haben sich am vergangenen Wochenende in den Gruppenspielen zur Landesliga-Relegation durchgesetzt und sich die Startberechtigung in der Landesliga 2015/2016 erspielt.

Die JSG gewann alle vier Gruppenspiele gegen den Handballverein Lüneburg, TS Woltmershausen, HSG Neuenburg/Bockhorn und HSG Büthfleth/Drochtersen. Die HSG Hude/Falkenburg musste zwar eine Niederlage gegen die JSG Eicken-Buer-Oldendorf hinnehmen, setzte sich aber gegen TSV Bremervöde, SG Lühdorf/Scharmbeck und JSG Langen/Bederkesa durch.

Der TV Neerstedt verpasste den Aufstieg knapp, setzte sich zwar gegen die HSG Emden durch, kassierte aber im Anschluss zwei Niederlagen gegen HSG Barnstorf/Diepholz und HSG Grönegau/Melle. In einer dritten und letzten Runde in Bremervörde kann der TVN jedoch noch einmal sein Glück versuchen. Hier treten neben dem Gastgeber der TS Woltmershausen, HV Barsinghausen und FC Viktoria Thiede an.

Die weibliche B-Jugend des TV Neerstedt hat den Aufstieg in die Landesliga ebenfalls geschafft. Die Mädchen gewannen ihre Spiele gegen TS Hoykenkamp und HSG Geestemünde, verloren zwar gegen HSG Phoenix und TuS Rotenburg, belegten aber in der Endabrechnung den dritten Platz in ihrer Gruppe. Die TS Hoykenkamp gewann ebenfalls zwei ihrer Spiele, musste am Ende wegen des direkten Vergleichs mit dem TVN mit dem vierten Tabellenplatz vorlieb nehmen. Am kommenden Wochenende kämpfen könnte es dennoch mit dem Aufstieg klappen. Beim TSV Intschede treffen die Mädchen neben dem Gastgeber auf den Mellendorfer TV. Der Gruppenerste erhält den letzten Aufstiegsplatz.