Ein Angebot der NOZ

Landesmeisterschaft der Schulen Faustballer loben TuS Heidkrug in den höchsten Tönen

Von Klaus Erdmann | 31.05.2016, 18:57 Uhr

Lob von allen Seiten prasselte am Dienstagvormittag auf Uwe Gottschalk, „Mister Faustball“ des TuS Heidkrug, und dessen Mitstreiter nieder. Gottschalk und dessen Helfer hatten es sich redlich verdient, denn einmal mehr präsentierte sich der Verein bei der mittlerweile neunten Landesmeisterschaft im Schulfaustball als vorbildlicher Gastgeber.

41 Mädchen- und Jungenmannschaften, die sich bei den Titelwettkämpfen der Bezirke Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Osnabrück für das Event auf der Anlage am Bürgerkampweg qualifiziert hatten, ermittelten auf neun Spielfeldern ihre Besten.

Zu den Teilnehmern gehörten auch zwei Vertretungen des Delmenhorster Gymnasiums an der Willmsstraße, die in den Anfängerklassen III an den Start gingen. Die Mädchen belegten den dritten Platz und die Jungenmannschaft landete auf der sechsten Position.

Ex-Nationalspieler leitet Landesmeisterschaften

„Der TuS Heidktug organisiert das Turnier blendend. Uwe Gottschalk und dessen Mitarbeiter machen gute Arbeit“, lobte Christian Sondern, Schulsportbeauftragter Faustball im Niedersächsischen Turnerbund. Der ehemalige Nationalspieler leitete die Meisterschaften.

Oberbürgermeister Axel Jahnz („Es gefällt mir sehr gut“), der die Gäste begrüßte, unterstrich, dass eine Landesmeisterschaft auch immer zu überregionalen Treffen führe. „Faustball hat eine große Akzeptanz. Der TuS Heidkrug ist ein guter Gastgeber und das ist auch gut für die Stadt Delmenhorst“, sagte er ferner.