Ein Angebot der NOZ

Landesturnier 2015 in Rastede Erster Vereinstitel geht an den RV Ganderkesee

28.07.2015, 00:30 Uhr

Pferdesportler aus dem Kreisreiterverband Delmenhorst waren beim Landesturnier 2015 in Rastede auch im Team erfolgreich. Oldenburger Meister der Vereinsmannschaften wurde der RV Ganderkesee. Dieser Titel wurde zum ersten Mal vergeben.

Den größten Ehrenpreis hätten Evi Buckenberger und Andreas Witte schon am Sonntagabend gut gebrauchen können. Freudestrahlend und schwer bepackt überquerten die stellvertretende und der erste Vorsitzende des Reitervereins Ganderkesee den Turnierplatz im Rasteder Schlosspark. Zwei Pokale, die Standarte des Oldenburger Landesverbands, ein Standarten-Ringkragen, viele Schärpen und Abschwitzdecken mussten sie noch in Fahrzeugen verteilen, ehe es zur Anlage des RC Hude gehen konnte, wo der Kreisreiterverband Delmenhorst das erfolgreiche Abschneiden seiner Aktiven beim Landesturnier 2015 feierte. Der Pferdeanhänger, den der RVG als Ehrenpreis erhalten wird, da er die erfolgreichste Vereinsmannschaft stellte, hätte den beiden die Sache erleichtert, gestört hat sie der Aufwand aber nicht. „Einfach unglaublich“, sagte Buckenberger angesichts der Erfolge.

Jenny Tönjes holt die entscheidenden Punkte

Die Landesmeisterschaft für Vereinsteams wurde zum ersten Mal vergeben. Sie ersetzte die Mannschaftswertung in der Vielseitigkeit. Eine Equipe bestand aus fünf Reitern, die Disziplinen Vielseitigkeit, Dressur und Springen mussten besetzt sein. Für das von Buckenberger betreute RVG-I-Team holte Springreiterin Jenny Tönjes die entscheidenden Punkte, indem sie in einer der letzten Prüfungen des Turniers Oldenburger Meisterin wurde. Zuvor hatten Ina Tapken (Zweite L-Vielseitigkeit), Springreiter Werner Hagstedt (Dritter der Senioren), Anna-Lena Jerzembeck (19. in der Dressur) und Tabea-Marie Meiners (Fünfte im Springen der Junioren) den Grundstein für den Erfolg gelegt, der auch mit Pokalen, der Standarte und dem Ringkragen belohnt wurde.

Viele Medaillen für Aktive des KRV

In Hude trafen die Ganderkeseer auf die weiteren Medaillengewinner ihres Kreises. Svenja Hempel (RC Hude) brachte die zweite goldene Plakette für den Sieg in der L-Vielseitigkeit mit, Jochen Heinemann (RuFV Holle-Wüsting) die zweite silberne für die Vizemeisterschaft im Springen der Senioren. Eine Bronzemedaille hatte der Huder Pony-Springreiter Loort Fleddermann dabei.

Dressurteams belegen dritte Plätze

Dritte Plätze erreichten in Rastede auch die KRV-Dressurteams. Für die Konkurrenz auf L-Niveau hatte Mannschaftsführerin Katja Stöver eine stimmige Kür vorbereitet, die von Ricarda Richter, Alicia Lösekann (Ganderkesee), Kerstin Matthiesen (RSV Schierbrok) und Jessica Schmidt (RV Grüppenbühren) gut, aber nicht perfekt umgesetzt wurde. Sie erhielten 15.6 Punkte. „Wir können das auch besser“, sagte Stöver, die trotzdem zufrieden war. Die A-Kür des RFV Holle-Wüsting von Mannschaftsführerin Anne Kunst, die Julia Ahrens, Dennis Schröder, Janina Coldewey und Nikola Temmen aufbot, wurde mit 16,30 Punkten bewertet.