Ein Angebot der NOZ

Landkreis Oldenburg und Delmenhorst Trainerstuhl bei Kreisklassen-Teams besonders wacklig

Von Manfred Nolte, Manfred Nolte | 29.06.2016, 11:47 Uhr

In der 1. Fußball-Kreisklasse haben sechs der 15 Vereine im Saisonverlauf einen Trainerwechsel vollzogen. Der FC Hude II war gleich zwei Mal betroffen: Auf Sascha Stolze folgte Shervin Safari Khaledi, den es beruflich nach Hamburg zog. In Claus Eibe Giehl übernahm ein alter Bekannter das Amt.

Florian Erhorn, Trainer des TV Falkenburg, reagierte, als feststand, dass ein Aufstieg nicht mehr möglich war, und holte Georg Zimmermann, der kurz zuvor beim Kreisligisten TV Dötlingen die Brocken hingeworfen hatte. Zimmermann sollte das Team verjüngen und ist dabei auf einem guten Weg. Beim SV Atlas II trat das Trainergespann Holger Timme und Erhardt Borrmann zurück und wurde durch Eduard Scharf ersetzt.

Trainerwechsel bei Stenum-Reserve

Die SF Littel trennten sich von Eugen Frank. Nachfolger Jörg Drechsel führte sie zum Klassenerhalt. Beim VfL Stenum II zog das Trainergespann Steven Herrmann/Sven Schlundt nach desolaten Vorstellungen des Teams die Reißleine. Es wird in der kommenden Saison Atlas II betreuten. Das Kommando in Stenum übernahmen bis zum Saisonende Pascal Janßen und Steffen Knese.

Ralf Eilenberger zog es zum TV Munderloh

Notgedrungen musste der TuS Vielstedt den Trainer wechseln, da es Ralf Eilenberger zum Kreisliga-Spitzenteam TV Munderloh zog. Lars Möhlenbrock übernahm den TuS.