Ein Angebot der NOZ

Landtage Nord 2015 in Wüsting Springreiter treten unter Flutlicht an

Von Katrin Brandes | 21.08.2015, 18:57 Uhr

Am diesem Samstag werden auf dem Gelände der Messe „Landtage Nord 2015“ in Wüsting drei Prüfungen für Springreiter ausgestragen. Die erste beginnt um 17 Uhr. Ab 20.45 Uhr geht es unter Flutlicht in einem Wettbewerb der Klasse S um Sieg und Platzierungen.

Pferdesport hat sich im Programm der Landtage Nord in Wüsting etabliert. Genauer: ein kleines Turnier um den „Preis der Landtage Nord“. An diesem Samstag steigt es ab 17 Uhr im Tierschauring auf dem Messeglände.

Seit vier Jahren im Programm

Für den Samstagabend hatte Veranstalterin Ute Thümler zunächst Schaunummern geplant, aber: „Es wurde schwierig, gute Vorführungen zu finden.“ So entschied man vor vier Jahren, stattdessen Springprüfungen zu veranstalten. Thümler, Mutter der erfolgreichen Vielseitigkeitsreiterin Pauline Knorr (RV Ganderkesee), reitet selbst. Unter anderem startete sie in der Oldie-Mannschaft des Kreisreiterverbands Delmenhorst in der Dressur beim Oldenburger Landesturnier in Rastede.

Flutlichtspringen ab 20.45 Uhr

An diesem Samstag werden ab 17 Uhr und ab 18.45 Uhr Springen der Klasse M ausgetragen. Um 20.45 Uhr beginnt unter Flutlicht ein Wettbewerb der Klasse S. Gemeldet haben unter anderem Kreismeisterin Tabea-Marie Meiners, Torsten Tönjes und Torsten Hische (alle RV Ganderkesee), Sven Gallo und Jochen Heinemann vom veranstaltenden RuF Holle-Wüsting. Im Anschluss wird eine „After-Jump-Party“ gefeiert und ein Feuerwerk abgebrannt.

Finale der 40Plus-Reiter

Am Montag steht der Tierschauring im Zeichen der 40Plus-Reiter, die in sechs Prüfungen ihre Jahresfinals austragen. Rita Meyer (Ganderkesee) auf Ibsen wird in drei Stilspringprüfungen starten.

Die Tageskarte für die Messe kostet acht Euro, für Kinder von sechs bis 14 Jahren 3,50 Euro.