Ein Angebot der NOZ

Leichtathletik-DM 2017 Arne Achmus und Torben-Clemens Westphal treten in Ulm an

Von Richard Schmid | 28.07.2017, 21:54 Uhr

Die U-20-Leichtathleten Arne Achmus und Torben-Clemens Westphal vom Delmenhoster TV haben sich für die deutschen Meisterschaften 2017 qualifiziert. Sie wird vom 4. bis 6. August in Ulm ausgetragen.

Arne Achmus und Torben-Clemens Westpahl, Leichtathleten vom Delmenhorster TV, freuen sich auf den Höhepunkt ihrer Freiluft-Saison 2017. Sie haben sich für die deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U18 und U20 qualifiziert, die vom 4. bis 6. August im Donaustadion in Ulm ausgetragen werden.

Achmus in Außenseiterrolle

Achmus wird sich im 800-Meter-Lauf der Altersklasse U 20 der Konkurrenz stellen. Und die ist hochkarätig: Einige der gemeldeten Athleten haben in diesem Jahr bereits Zeiten zum Teil deutlich unter oder um die 1:50 Minuten erzielt. Der 18-jährige DTV-Athlet liegt mit seiner diesjährigen Bestleistung von 1:55,36 Minuten im hinteren Feld der gemeldeten Zeiten. „Das Finale zu erreichen, wäre angesichts der starken Konkurrenz schon ein großartiger Erfolg“, sagt sein Trainer Carlos Ridder zu den Aussichten seines Schützlings.

Westphal möchte in den Endkampf

Auch Torben-Clemens Westphal, der im Speerwurf der Altersklasse U 20 antritt und eine persönliche Bestleistung von 61,66 Meter aufweist, wird angesichts der Vorleistungen seiner Gegner bis an seine Leistungsgrenze gehen müssen, wenn er den Endkampf der besten Acht erreichen will. Mit seiner diesjährigen Saisonbestweite von 58,35 Meter hat das Speerwurftalent die geforderte Norm von 58,00 Meter knapp übertroffen. „Vorleistungen sind Vorleistungen, entscheidend ist, was am 6. August im Wettkampf passiert. Mit Vorleistungen hat noch keiner einen Blumentopf gewonnen“, gibt sich sein Trainer Torsten Husak verhalten optimistisch.