Ein Angebot der NOZ

Lennart Feldhus kommt VfL Wildeshausen erwartet RW Sande

Von Frederik Böckmann | 08.05.2015, 15:35 Uhr

Spitzenreiter VfL Wildeshausen trifft am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball-Bezirksliga im Krandelstadion auf den Vorletzten RW Sande.

Auf dem Papier scheint schon alles angerichtet für das große Saisonfinale am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga zwischen dem VfL Wildeshausen und dem SV Atlas Delmenhorst. Doch so ganz traut Wolfgang Sasse dem Braten noch nicht. „Warten wir doch erst einmal diesen Spieltag ab“, sagt der VfL-Vorsitzende.

Der Spitzenreiter erwartet ab 15 Uhr den Vorletzten RW Sande. „Ein unangenehmer Gegner“, findet Sasse in Erinnerung an das Hinspiel, dass die Krandel-Kicker erst durch ein spätes Tor von Majues Gebhardt-Bauer mit 1:0 gewannen.

Mit Angreifer Lennart Feldhus (TV Munderloh) steht unterdessen der erste Neuzugang für den VfL fest. Der 21-Jährige soll Routinier Kai Schmale auf der Mittelstürmer-Position ersetzen, der nach dieser Saison seine Laufbahn beenden will. Feldhus traf in der laufenden Kreisliga-Saison in 20 Spielen zehn Mal. Vor seinem Engagement in Munderloh sammelte der 1,95 Meter große Feldhus beim Ahlhorner SV Bezirksliga-Erfahrung.

Neben Schmale hört bei den Krandel-Kickern bislang nur Ersatztorwart Nicolai Koch auf. Alle anderen Akteure haben ihre Zusage gegeben. Ein Fragezeichen steht allerdings hinter Daniel Pasker; der Abwehrchef plagt sich seit Jahren mit Knieproblemen herum.