Ein Angebot der NOZ

Mehmet-Yalcin-Turnier Tur Abdin Delmenhorst II gewinnt beim KSV Hicretspor

Von Frederik Böckmann | 12.01.2016, 07:15 Uhr

250 Zuschauer, elf Mannschaften und jede Menge Spaß: Die Kreisklassen-Fußballer des SV Tur Abdin II (rechts) haben das Mehmet-Yalcin-Turnier des KSV Hicretspor für untere Mannschaften in der Delmenhorster Stadionhalle gewonnen.

„Das war ein cooles Turnier. Die Teams hatten richtig Bock in der Winterpause mal wieder ein bisschen zu kicken“, sagte Organisator Mesut Canakci. Selbkritisch räumte er ein, dass das Startgeld vielleicht ewas zu hoch gewesen sei, wie einige Mannschaften monierten. „Wenn wir es schaffen, das Turnier auch im kommenden Jahr auf die Beine zu stellen, werden wir das ändern“, versprach Canakci.

Stargast beim Turnier war Ex-Werder-Profi Ailtion: der „Kugelblitz“ besuchte mit dem früheren KSV-Vorsitzenden Murat Kalmis das Turnier, unterschrieb Autogramme und stand für Fotos zur Verfügung. „Er war sehr gut drauf“, berichtete Canakci. (Weiterlesen: Ailton besucht Delmenhorst)

Turniersieger Abdin bewies vor allem Nervenstärke: Im Endspiel gegen Hicretspor II setzten sich die Aramäer mit 5:4 im Neunmeterschießen durch; zuvor hatte es 0:0 gestanden. Das Spiel um Platz drei gewann Baris II im Neunmeterschießen gegen den TV Jahn Delmenhorst II.