Ein Angebot der NOZ

Meister startet in die Weser-Ems-Liga Umbruch bei der HSG Hude/Falkenburg II

01.10.2015, 14:11 Uhr

Jetzt legt auch der Meister in die Weser-Ems-Liga los: Die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg II starten am Sonntag (16 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger TuS Augustfehn in die Spielzeit.

Aufsteiger hätte sich die Truppe von Trainerin Inge Breithaupt nach der vergangenen Saison ebenfalls nennen dürfen, doch die HSG-Reserve verzichtete nach einem personellen Aderlass auf den Sprung in die Landesliga. Denn mit Sandra Peters (HSG Delmenhorst), Miriam Skormachowitch (hilft nur im Notfall aus), Sonja Cordes (1. Damen) und Nicole Bähner (Trainerin) verließen gleich vier Leistungsträgerinnen das HSG-Boot. Deshalb haben sich die Huderinnen nun einen Platz im Mittelfeld der Tabelle als Saisonziel auf die Fahne geschrieben.

Neu im HSG-Kader sind Carina Kramer (SW Osterfeine), Nina Stürenburg (TS Hoykenkamp) – Tochter von HSG-I-Coach Thorsten Stürenburg – und Lena Holder (HSG III). „Da wir mit Augustfehn einen Aufsteiger am Sonntag vor uns haben, hoffe ich auf einen Sieg“, sagt Breithaupt.

Liga-Konkurrent TV Neerstedt erwischte am vergangenen Wochenende mit dem 24:14-Kantersieg gegen Sportclub Ihrhove 07 einen Traumstart in die Saison. Am Sonntagmittag (12 Uhr) tritt der Aufsteiger bei HSG Wilhelmshaven II an.