Ein Angebot der NOZ

Neuanfang in der Bezirksklasse Wildeshauser Basketballer leben wieder

Von Yannick Richter, Yannick Richter | 15.07.2016, 19:44 Uhr

Als Basketball-Hochburg ist die Region außerhalb von Oldenburg wahrlich nicht bekannt. Dennoch nehmen zur kommenden Spielzeit wieder mehr Herrenmannschaften aus Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg am Spielbetrieb teil.

Nach dem lokalen Aushängeschild, dem Delmenhorster TV, der 2016/17 wieder in der Oberliga an den Start geht , kommt zwar lange Zeit erst einmal nichts. In den unteren Ligen tummeln sich dann aber doch noch einige Basketball-Verrückte. Allen voran der SC Wildeshausen: Aus Personalnot hatte sich das Team vor der vergangenen Saison abgemeldet und wurde somit als erster Absteiger aus der Bezirksliga gewertet . In der kommenden Saison starten die Basketballer neu. Sie treten in der Bezirksklasse Oldenburg an und zählen dort zu den Titelanwärtern. Der Großteil des Kaders früherer Zeiten bildet beim SC Wildeshausen dabei wieder den Stamm. Zusätzlich kehrt Alexander Grote, der zuletzt für die Bundesliga-Reserve des SC Rasta Vechta auflief, zurück.

TSG Hatten-Sandkrug steigt in Bezirksklasse auf

Ebenfalls in der Bezirksklasse spielt die Zweitvertretung des Delmenhorster TV, die in der zurückliegenden Saison mit Marco Mennebäck (16,3 Punkte pro Spiel) und Marco Meinders (13,3) gleich zwei Spieler stellte, die zu den zehn besten Punktesammlern der Liga gehörten. Aufgestiegen in die Bezirksklasse ist zudem die TSG Hatten-Sandkrug, bei denen in der vergangenen Kreisliga-Saison vor allem Malte Hülsebusch mit durchschnittlich 19 Punkten pro Spiel zu überzeugen wusste. Eine Liga tiefer sind der TV Hude um Topwerfer Björn Müller (21,2 Punkte pro Spiel) und der Hundsmühler TV aktiv. Sie treten in der neuformierten Kreisliga Oldenburg Süd an. Komplettiert wird der Seniorenbereich durch ein gemischtes Team des Delmenhorster TV, das in der Mixed-Bezirksliga spielt.

 Weiterlesen: Basketballer Uwe Kliemisch Zehnter bei der DM

Kaum Jugendmannschaften vorhanden

Erschreckend schwach ist dagegen die Präsenz im Juniorenbereich. Während im Landkreis keine einzige Jugendmannschaft am Spielbetrieb teilnimmt, stellt der Delmenhorster TV zumindest noch drei Teams. Die männliche U18, die männliche U16 und die gemischte U14 starten jeweils in der Bezirksklasse.