Ein Angebot der NOZ

Neudeck, Götzen und Strunk kommen Tennis-Club BW Delmenhorst erhält Verstärkungen

Von Klaus Erdmann | 23.12.2016, 15:37 Uhr

Die Damen (Landesliga) und Herren (Verbandsliga) des Tennis-Clubs Blau-Weiß Delmenhorst gehen mit Verstärkungen in die Hallensaison. Die ersten Punktspiele, an denen sich insgesamt neun hiesige Mannschaften beteiligen (BWD: vier, Ganderkeser TV und Huder TV: je zwei und Delmenhorster TC: eine), stehen am 7. und 8. Januar 2017 auf dem Programm.

Die blau-weißen Damen melden mit Maren Neudeck eine neue Spitzenspielerin und alte Bekannte. Die 27-Jährige wirkte bereits in früheren Jahren an der Lethestraße. „Nach ihrer langen Verletzungspause hat sie zuletzt in Haste gespielt“, sagt Carsten Glander, Sportwart des TC BWD. Als neue Nummer zwei schickt Blau-Weiß Sabrina Götzen (Jahrgang 1993) ins Rennen. Sie ging zuletzt als Spitzenspielerin für Verbandsliga-Vizemeister TV Falkenberg auf Punktejagd.

Neben Delmenhorst gehören TC Lilienthal, TV Sparta 87 Nordhorn, SVE Wiefelstede II, TC RW Neuenhaus, TC Stelle und TC VfL Osnabrück dem sieben Teams umfassenden Feld an. Ziel, so Glander, sei der Klassenerhalt.

Lukas Strunk wird neue Nummer zwei bei den Herren

Hinter Spitzenspieler Glander, der bei den Herren des TC Blau-Weiß auch als Mannschaftsführer fungiert, ist Lukas Strunk (Jahrgang 1994) die neue Nummer zwei. Er kommt vom Verbandsligisten TV GW Bad Zwischenahn. „Wir freuen uns sehr auf Lukas. Er passt spielerisch und menschlich gut zu uns und ist ein Spieler für die Zukunft“, betont Glander. Der Kontakt, den er später intensiviert habe, erklärt der Sportwart, sei über Mitspieler Niklas Johannson zustande gekommen.

Da sich Spielvereinigung Haste II und TSG Ems-Achse zurückgezogen haben, bekommt es Blau-Weiß nur noch mit drei Gegnern zu tun: TC Bad Essen II, Ganderkeseer TV und Oldenburger TeV III. Das Programm sieht Hin- und Rückspiele vor.

Die Herren II treten in der Bezirksklasse an. Sie melden mit Alexander Ließ (zuletzt Ganderkesee) einen Rückkehrer. „Er ist bei uns groß geworden“, unterstreicht Glander. Die Herren III, die in der Regionsklasse mitmischen, komplettieren das Quartett, das der TC Blau-Weiß ins Rennen schickt.