Ein Angebot der NOZ

Neues aus der Fußball-Szene Punkte für Rethorn, Torflut in Huntlosen

Von Klaus Erdmann und Frederik Böckmann | 22.03.2017, 18:06 Uhr

Ob in der Landesliga, in den Kreisklassen oder im Nachwuchsbereich – die Fußball-Szene bot in der vergangenen Woche wieder schöne Randnotizen.

 Turnerbündler richten Regio-Turnier aus. Die D-Jugend des Delmenhorster TB richtet am Samstag, 1. April, das Regio-Turnier im Rahmen des Volkswagen-Junior-Masters aus. Ab 10 Uhr treffen beim nach Angaben des Veranstalters „größten nationalen Fußball-Turnier für D-Junioren“ die besten 16 Teams der Region Nord aufeinander. Die von Herbert Flügger und Robert Gaida trainierten Nachwuchsspieler des DTB haben sich mit 9:1 gegen den Habenhauser FV, 3:2 über den TV Dinklage und 1:1 gegen den Brinkumer SV für das Turnier qualifiziert.

 DFB-Sichtung beim TuS Heidkrug. Die Vorrunde des Sparkassen-Cups, an der sich E-Jugendteams beteiligen, findet am Samstag, 6. Mai, auf der Anlage des TuS Heidkrug statt. Die Treffen beginnen um 10 Uhr. Der veranstaltende Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst teilt mit: „Es handelt sich um Europas größtes Sichtungsturnier für E-Junioren.“ Talentierte Spieler können sich für die Aufnahme in den Stützpunkt des DFB empfehlen.

 Wildeshausen setzt Heimspiel-Serie fort. Nach der Partie gegen den TV Dinklage (0:1) bestreitet der abstiegsbedrohte Landesligist VfL Wildeshausen innerhalb von lediglich acht Tagen drei weitere Heimspiele. Am Sonntag, 15 Uhr, stellt sich Spitzenreiter BW Lohne vor. Am Mittwoch, 19.30 Uhr, folgt das Treffen mit Lohne-Verfolger und Nachbar SV Atlas Delmenhorst und am Sonntag, 2. April, 15 Uhr, beendet die Begegnung mit dem Tabellenfünften SV Bad Rothenfelde die Heimspiel-Serie.

 Spielwertung wohl für Rethorn. Ende Oktober wurde das Topspiel der 5. Kreisklasse zwischen dem SV Rethorn und dem SV Baris nach rund einer Stunde nach verbalen Entgleisungen einiger Baris-Zuschauer beim Stand von 4:2 für den SVB abgebrochen. Fast fünf Monate später hat das Sportgericht des Fußball-Kreises ein Urteil gefällt: Die Begegnung wird mit drei Punkten und 5:0 Toren für Rethorn gewertet. Das erklärte Klubchef Gerd Hillmann. Rechtskräftig ist das Urteil noch nicht. Baris-Spielertrainer Adil Polat hatte damals aber erklärt, dass sein Verein eine mögliche Wertung gegen die Delmenhorster nicht anfechten wird. Baris III und Kultklub Rethorn sind als Erster und Zweiter klar auf Aufstiegskurs.

 TV Dötlingen siegt beim Jahn-Turnier. Beim 2. HUK-Coburg-Cup, zu dem die F-Junioren des TV Jahn (Trainer: Michael Küpper, Michael Lehmann) eingeladen hatten, behauptete sich der TV Dötlingen mit 16 Punkten vor Jahn I (13), FC Huntlosen, SV Achternmeer (jeweils 7), DTB, Jahn II (jeweils 5) und DBV (4). Jahn I besiegte die eigene Zweite mit 3:0 und verlor das entscheidende Spiel gegen Dötlingen mit 0:1.

 Verschiebungen im dk-Tippspiel. Die Spitzenpositionen nach der 21. Runde im dk-Tippspiel haben sich etwas verschoben. Dem bereits zweimaligen Tagessieger Dennis Stolle wurden nachträglich noch fünf Punkte gutgeschrieben. Der Ganderkeseer nimmt damit Platz fünf ein.

 Und zu guter Letzt: Zur Pause, als FC Huntlosen II gegen KSV Hicretspor II (3. Kreisklasse) mit 3:2 führte, deutete noch nicht viel auf einen deutlichen Heimsieg hin – und auf 15 Tore auch nicht. Nach dem 4:2 gelang dem Gast das 4:3 (63.), doch dann zog Huntlosen II innerhalb einer Viertelstunde auf 8:3 davon. Am Ende reichten Hicretspor II fünf Auswärtstore nicht – Huntlosen II siegte 10:5. In der Hitliste der torreichsten Wochenend-Herrenspiele in Niedersachsen belegt das Spiel Platz zwei. Rang eins nimmt eine Partie der 4. Kreisklasse Celle (Staffel II) ein: SC Wietzenbruch II – FC Unterlüss II 18:1. Unterlüss misste zu acht auflaufen.