Ein Angebot der NOZ

Neues aus der Fußball-Szene Terminflut unter dem Hallendach

Von Klaus Erdmann | 12.12.2018, 15:45 Uhr

Jede Menge offizielle und inoffizielle Hallenturniere erwarten die Fußballer der Region in den kommenden Monaten, wie unsere Randnotizen aus der Szene erahnen lassen.

Stenumer sind zufrieden. Die Halle Altengraben, Zur Ollen 30, bildet vom 27. bis 30. Dezember und vom 2. bis 5. Januar wieder den Schauplatz des Stenumer Wintercups. Teams aus den Altersgruppen C- bis G-Junioren gehen in 16 Turnieren an den Start. „Es läuft gut. Wir sind zufrieden“, kommentiert Maurice Kulawiak den Stand der Dinge. Gunda Bruns, Heide Panzram, Marco Reuschler und Kulawiak bilden die Turnierleitung.

Jahn II und Wittekind greifen im Januar ein. Die Frauenmannschaften des TV Jahn II und VfL Wildeshausen tragen ihre Spiele bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft erst am Sonntag, 13. Januar, 14 Uhr, aus. In der Halle Handorf-Langenberg treffen die beiden Vertreter des Kreises auf SG Holdorf/Langenberg, SV Harderberg und TV Dinklage. In der Gruppe A haben sich SV Brake, SpVg. Aurich und SG Brinkum/Holtland/Nortmoor für den nächsten Durchgang qualifiziert. Die Spiele der Gruppe B finden am Sonntag statt.

SG Bookhorn als Gastgeber. Ein Turnier für Herrenteams veranstaltet die SG Bookhorn am Samstag, 29. Dezember, 15 Uhr, in der neuen Halle Am Steinacker, Ganderkesee. Als Schiedsrichter fungieren Gerhard Prescher (FC Hude) und Burhanettin Akyol (VfL Stenum). Einen Tag später sind die Oldies an der Reihe. Beginn: 10 Uhr.

Turniere des TSV Großenkneten. Am 22., vom 27. bis 30. Dezember und vom 2. bis 6. Januar lädt der TSV Großenkneten zu seinem Wintercup ein. Die Teilnehmer treffen in der Halle Am Esch aufeinander (19 Turniere).

Jahn-Teams bestreiten Eröffnungsspiel. Bei den Futsal-Kreismeisterschaften der B-Juniorinnen (Vorrunde, Gruppe C) bestreiten TV Jahn I und Jahn II am Samstag, 22. Dezember, das erste Spiel. Es beginnt um 9 Uhr in der Halle Am Stadtbad. VfL Wildeshausen, JSG Elisabethfehn/Harkebrügge, JSG Saterland und SV BW Galgenmoor komplettierten die Gruppe.

Und zu guter Letzt. Im Halbfinale des AOK-Niedersachsenpokals der Frauen sind Oberligisten unter sich. Am Mittwoch, 1. Mai 2019 kommt es zu folgenden Treffen: Pfeil Broistedt – Osnabrücker SC und Eintracht Braunschweig – Hannover 96 (jeweils 13 Uhr). Das Endspiel findet am 1. oder 10. Juni im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion statt. Ergebnisse des Viertelfinales: SV Olympia Uelsen – Broistedt 0:1, Osnabrücker SC –MTV Barum 3:2, Hannover 96 –TSV Limmer 7:0, Eintracht Braunschweig – VfL Jesteburg 5:0.