Ein Angebot der NOZ

Niedersächsische Bestenliste 2015 LGG Ganderkesee 13 Mal auf Platz eins

Von Elisabeth Wontorra, Elisabeth Wontorra | 13.02.2016, 20:00 Uhr

Sie zählen mit zu den Besten in ihren Altersklassen: Aktive der Leichtathletik-Gemeinschaft Gemeinde Ganderkesee (LGGG) führen die niedersächsischen Bestenliste 2015 13 Mal an. Die erfolgreichste Leichtathletin des Vereins ist Silvia Braunisch. In sieben Disziplinen der Altersklasse W55 steht sie auf dem ersten Platz.

Braunisch krönte ihre erfolgreiche Saison 2015 mit ersten Plätzen im 100-, 200- und 400-Meter-Lauf. Zudem stand sie im Fünfkamp, Hoch-, Weit und Dreisprung an erster Position in der Bestenliste. Zweite wurde sie im 800-Meter-Lauf. Im Kugelstoßen lag sie auf Rang fünf des Rankings. In derselben Altersklasse führte Anke Iben im Speerwurf die Athletinnen an. Zusätzlich wurde Iben Zweite im Kugelstoßen, Hoch- und Weitsprung. Im Diskuswurf lag sie auf Platz vier.

Inge de Groot führte im Dreikampf und im Diskus die Bestenliste in der W60 an. Im Weitsprung und Speerwurf war sie Zweite, im Kugelstoßen Dritte. Rang neun erreichte sie beim Stundenlauf, an dem sie erstmals teilgenommen hatte.

Diana Garde schaffte in der W45 vordere Platzierungen im Dreisprung (Zweite), Hochsprung (Dritte) und 100 m Lauf (Fünfte). Carmen Hazemans wurde in der Klasse W50 im Diskus Vierte.

LGG Ganderkesee gewinnt in der Klasse M30 die DAMM

Die 4x100-Meter-Staffel mit Anke Iben, Diana Garde, Carmen Hezemans und Silvia Braunische führte in der W40 die Bestenliste 2015 an. Die männliche Staffel mit Frank de Groot, Jochen Wolter, Marco Gerlach und Thomas Meyer wurde in der M30 Zweiter. Darüber hinaus gewann die LGGG in der Klasse M30 die Mannschaftsmeisterschaften auch für Senioren und Seniorinnen (DAMM).

Ulrich Garde landete im Kugelstoßen der M50 auf dem ersten Platz. Er wurde im Speerwurf Vierter und im Diskus Fünfter. In derselben Klasse belegte Thomas Drews im Hochsprung Rang vier.

In der M55 verpasste Bernd Logemann die Spitzenposition im Speerwurf und wurde Zweiter. Thomas Drew gelang in der M50 im Hochsprung Platz vier.