Ein Angebot der NOZ

Niko Zdunowski wird Meister Delmenhorster Boxer in Villingen erfolgreich

Von Yannick Richter, Yannick Richter | 01.06.2016, 19:50 Uhr

Die Delmenhorster Boxer vom JC Bushido sind erfolgreich vom Black-Forest-Cup in Villingen zurückgekehrt. Niko Zdunowski wurde in seiner Klasse Meister.

Die Erfolgsserie der Bushido-Boxer reißt nicht ab: Trainer Leonid Jankilevich kehrte erfolgreich mit seinen Boxern vom Black-Forest-Cup aus Villingen zurück nach Delmenhorst. Während der für die Europameisterschaft nominierte Niko Zdunowski in seiner Klasse Meister wurde, belegte Canel Günay den dritten Platz. Lediglich Ali Mohamad zahlte in seiner noch jungen Laufbahn beim Turnier Lehrgeld.

300 Boxer aus zehn Nationen am Start

An fünf Tagen nahmen insgesamt 300 Athleten aus zehn verschiedenen Nationen beim Turnier teil. Zdunowski vertrat dabei in der Klasse bis 43 kg (U 15 Kadetten) nicht nur den JC Bushido, sondern auch seinen Niedersächsischen Landesverband als Kadermitglied. Canel Günay trat in der Schülerklasse bis 34 kg an, Ali Mohamad boxte in der Jugendklasse bis 64 kg.

Zdunowski nutzt Vorteile aus

Im Halbfinale trat Zdunowski gegen Seif Bannour aus Irland an. Nach mehreren starken Attacken in Zweier- und Dreierserien gegen den Kopf und Körper warf der Trainer des Iren noch vor dem Ende der regulären Runde das Handtuch. Durch den KO-Sieg avancierte der Delmenhorster im Finale gegen den amtierenden Deutschen Meister, Emil Kesseler, zum Favoriten. Auch in diesem Kampf nutzte Zdunowski seine Größen- und Schnelligkeitsvorteile, um seinen Gegner souverän mit 3:0-Punkten zu besiegen und sich zum Meister in seiner Klasse zu küren.

Canel Günal jüngster Teilnehmer im Feld

Mit Canel Günal stellte der JC Bushido den jüngsten Boxer des Turniers. Nach einem 3:0-Sieg gegen Mathis Melde im Viertelfinale musste sich der junge Delmenhorster im Halbfinale vor allem wegen seiner Größennachteile geschlagen gegeben. Trotz der Niederlage in der Vorschlussrunde zeigte sich Günal stolz und zufrieden mit der Bronzemedaille.

EM-Teilnahme kann nicht finanziert werden

Weniger erfolgreich lief es für Ali Mohamad. Der ansonsten starke Bushido-Akteur musste bereits im Achtelfinale die Segel streichen, darf trotzdem aber an der Deutschen Meisterschaft teilenehmen. Für Niko Zdunowski steht im Juli zudem die Teilnahme an der Europameisterschaft in Kroatien an. Trotz zahlreicher Bemühungen, Sponsoren für den jungen Sportler zu gewinnen, kann das Groß-Ereignis bislang nicht finanziert werden, sodass die Teilnahme in der kommenden Woche wohl abgesagt werden muss.