Ein Angebot der NOZ

„No Limits“ in Wardenburg Trampolinturner des Delmenhorster TV trotzen Lampenfieber

Von Daniel Niebuhr | 06.12.2017, 18:38 Uhr

Beim Trampolin-Wettkampf „No Limits“ feiern viele Trampolinturner des Delmenhorster TV ihr Debüt. Trainer Rolf Dydyk schwärmt von „einem Topergebnis“.

Der Nachwuchs des Delmenhorster TV hat beim Trampolin-Wettkampf „No Limits“ in Wardenburg dem Lampenfieber getrotzt und diverse Spitzenplatzierungen eingesammelt. Das 16-köpfige Team des DTV zeigte eine geschlossen gute Vorstellung und feierte einen Sieg, fünf weitere Medaillen und etliche Finaleinzüge, Trainer Rolf Dydyk lobte hinterher: „Das war ein Topergebnis.“

Für viele war es der erste Wettkampf, umso beeindruckender waren die Leistungen in den nach Schwierigkeitsklassen eingeteilten Wettkämpfen. Die größte Konkurrenz gab es in der Klasse 1 mit den niedrigsten Schwierigkeitsstufen, in der 41 Teilnehmer um den Sieg turnten. Hinter der Bloherfelderin Mila Seifert wurde die Delmenhorsterin Johanna Gazina bei ihrem erst zweiten Turnierauftritt Zweite, Senta Sofie Eisbrich verpasste als Vierte knapp das Podest. Mit Nikola Zylinska und Lentje Hoffmann standen zwei weitere DTV-Athletinnen im Finale der besten Acht.

In der Wettkampfklasse 2 schaffte es mit Jasmin Chantal Jutzas die einzige Delmenhorsterin auf Rang drei, nachdem sie als Achte nach dem Vorkampf gerade noch das Finale erreicht hatte. Die Wettkampfklasse 3 wurde von Siegerin Sina Westermann und der zweitplatzierten Lea Lehrfeld dominiert. Auch in der WK 4 gab es zwei DTV-Medaillen: Silber für Melissa Lindt, Bronze für Vincent Hartwig. Marie Zoe Krüger machte im Endkampf einen Rang gut und wurde Siebte.