Ein Angebot der NOZ

Norddeutsche Meisterschaften Lange Strecken Delmenhorster Schwimm-Talente ergattern Top-Ränge

Von Lennart Bonk | 20.02.2019, 16:58 Uhr

In ihren Jahrgängen gehören die Schwimmerinnen des Delmenhorster Schwimmvereins 05 zu den Besten in Norddeutschland über die Lang Strecken. Ihr nächstes Ziel haben sie bereits ausgemacht.

Seit diesem Wochenende ist es amtlich: Im Norden Deutschlands schwimmt im Jahrgang 2007 kein Mädchen die 400 Meter Lagen schneller als Lea Sophie Baechler. Das Talent des Delmenhorster Schwimmvereins von 1905 ist bei den Norddeutschen Meisterschaften über die langen Strecken in Magdeburg Jahrgangsmeisterin geworden. Und das denkbar knapp: Nur 86 hundertstel Sekunden Vorsprung hatte Baechler vor Malia Winkler vom SC Magdeburg. Bei 5:36,07 schlug sie an und verbesserte dabei ihre persönliche Bestzeit.

Auch über die 800 Meter Freistil toppte sie ihre bisherige Zeit. In ihrem Jahrgang war sie die Viertschnellste.

Kölling schafft es zweimal auf das Podest

Mit Charleen Kölling schaffte eine weitere Delmenhorsterin den Sprung auf das Podest. Und das sogar doppelt. Zwei mal Bronze brachte Kölling aus Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt mit. Im Jahrgang 2002 landete sie über 400 Meter Lagen und 800 Meter Freistil jeweils auf dem dritten Rang.

Im Jahrgang 2000 schaffte es Celine Rüdebusch bei ihren Starts jeweils unter die zehn Besten. Über 400 Meter Lagen schwamm sie auf den sechsten Platz. Über 800 Meter Freistil wurde sie Neunte.

Auch Meret Meyer ging in Magdeburg an den Start. Über 400 Meter Lagen belegte die Schwimmerin, Jahrgang 2006, den 19. Platz. Alida Mühlenhort musste ihren Start über 400 Meter Lagen verletzungsbedingt absagen. Insgesamt meldeten bei der Meisterschaft 71 Vereine aus acht Bundesländern 330 Aktive mit 644 Einzelstarts.

05erinnen wollen nach Berlin

DSV-Trainer Björn Lippel zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen seiner Schützlinge. Auch gerade weil eine optimale Vorbereitung auf Langbahn-Wettkämpfe ohne 50 Meter Bahn sehr schwierig sei. „Die Chancen auf die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften stehen gut“, sagte Lippel und richtet den Blick auf das nächste Ziel der DSV-Schwimm-Talente. Vom 28. Mai bis zum 1. Juni findet der Wettkampf in Berlin statt. Dort treffen die bundesweit besten 20 Schwimmer der Jahrgänge 2002 bis 2007 aufeinander.