Ein Angebot der NOZ

Oberliga-Platzierungsspiel Devils unterliegen TK Hannover 50:88

Von Frederik Böckmann | 27.03.2017, 19:56 Uhr

Die Basketballer des Delmenhorster TV haben ihr Oberliga-Platzierungsspiel bei TK Hannover deutlich verloren.

Sie waren ohne Druck und mit einem Mini-Kader nach Hannover gereist, doch am Ende stand trotz der geringen Erwartungshaltung ein völlig verkorkster Sonntag in der Landeshauptstadt: Die Basketballer des Delmenhorster TV haben ihr Platzierungsspiel zwischen den beiden Dritten der Oberligen West und Ost bei der TK Hannover deutlich mit 50:88 (23:42) verloren. Damit sind die Chancen, in der Gesamtwertung Rang fünf zu belegen, schon vor dem Rückspiel am Sonntag (16 Uhr) praktisch auf den Nullpunkt gesunken.

Devils-Trainer Stacy Sillektis ließ sich seine Laune nach dem sportlich bedeutungslosen Betriebsausflug in die Landeshauptstadt am Tag danach zwar nicht mehr vermiesen, sprach aber dennoch von einem gebrauchten, „katastrophalen“ Sonntag. Sein Frust bezog sich vor allem auf die Unparteiischen. Statt des geplanten Anwurfs um 13Uhr begann das Spiel erst um 14 Uhr, weil die Schiedsrichter zu spät erschienen. Mit deren Leistung war er dann auch noch alles andere als einverstanden, er attestierte ihnen „fehlendes Fingerspitzengefühl“. Vor allem die Hinausstellung gegen Edgaras Saldukas nach 14 Minuten nach seinem zweiten technischen Foul wegen einer angeblichen Unsportlichkeit brachte Sillektis auf die Palme.

Ohne Saldukas standen die Devils schon nach dem ersten Viertel (6:24) auf verlorenem Posten. Weil neben dem Litauer auch Roman Holder, Tim Frerichs und Routinier Terry Woolery (verlässt die Devils sehr wahrscheinlich) fehlten, hatte TK Hannover leichtes Spiel.