Ein Angebot der NOZ

Oberliga-Vorrunde C-Mädchen HSG Delmenhorst muss sich TV Oyten geschlagen geben

Von Simone Gallmann, Simone Gallmann | 08.09.2017, 00:32 Uhr

In einem Oberliga-Vorrundenspiel musste sich die weibliche C-Jugend der HSG Delmenhorst den Favoritinnen vom TV Oyten mit 8:18 geschlagen geben.

Am Dienstagabend haben die C-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst auch ihr zweites Spiel in der Vorrunde zur Oberliga verloren. Sie mussten sich beim TV Oyten mit 8:18 (5:7) geschlagen geben. Die Gastgeberinnen gelten als Anwärterinnen auf einen Spitzenplatz, die HSG war der klare Außenseiter.

Das HSG-Team hatte sich vorgenommen, die vielen Fehler aus dem ersten Spiel bei der HSG Phoenix (15:26) abzustellen. In der Anfangsphase klappte dieses Vorhaben noch nicht. Die Gastgeberinnen zogen bis auf 5:0 davon (8.). Anschließend wurde die Deckung der HSG immer stärker, sodass der Gegner bis zur Pause nur noch zwei Treffer erzielte. Im Angriff taten sich die Schützlinge von HSG-Trainer Volker Gallmann zwar weiter sehr schwer, schafften es jedoch den Rückstand bis zur Pause auf 5:7 zu verkürzen.

In der zweiten Hälfte blieb die HSG lange auf Tuchfühlung, traf aber zu oft die Latte und vergab so die Chance, sogar in Führung zu gehen. Erst zehn Minuten vor dem Ende konnten die Gastgeberinnen einige Bälle abfangen und durch Tempogegenstöße die Führung ausbauen. Trotz der 8:18-Niederlage war Gallmann mit der Leistung seiner Spielerinnen sehr zufrieden. 40 Minuten lang konnte man den Favoriten ärgern, „am Ende fehlte einfach die Kraft um für eine Überraschung zu sorgen.“