Ein Angebot der NOZ

Oldenburger Landesturnier 2018 Fehlerfreier Loort Fleddermann springt auf Rang zwei

Von Katrin Brandes | 18.07.2018, 20:01 Uhr

Am zweiten Tag des Oldenburger Landesturniers 2018 präsentieren sich die Reiter aus dem KRV Delmenhorst in guter Form. Die Organisatoren freuen sich derweil über den Zuschauerandrang und beste Bedingungen für Reiter und Pferde.

Lukas Fischer war sehr zufrieden. „Der Regen hat uns gut getan, die Plätze sind top“, freute sich am Mittwochmorgen der Reiter, der das Oldenburger Landesturnier in Rastede als Aktivenvertreter in der Dressur berät. Ergossen sich am Dienstagabend kurzzeitig Sturzbäche den Wall hinunter, war davon am nächsten Morgen nichts mehr zu sehen und der Staubfaktor lag bei Null.

Und das gefiel auch den hiesigen Startern in den frühen Prüfungen. In einer Dressur der Klasse L* setzte sich gleich Alexandra Schneider (Wöschenland) auf Flo’s Love mit der Wertnote 7.2 durch. Rang drei sicherte sich hier Melanie Scheel und ihrer Draga für den Reiterverein Grüppenbühren. (Weiterlesen: So lief Tag eins beim Oldenburger Landesturnier) 

Antonia Busch-Kuffner und Nina Sue Neumann erfolgreich

Auch bei den jungen Pony-Nachwuchsreitern des Kreisreiterverbandes Delmenhorst ging es in den ersten Wertungsprüfungen gleich erfolgreich zur Sache. Antonia Busch-Kuffner (Ganderkesee) legte schon am Vorabend mit der Wertnote 8.5 in einer Ponydressur der Klasse L auf Daily Pleasure vor, gefolgt von Vereinskameradin Nina Sue Neumann auf Dark Royal und ließ sich die Führung auch am Morgen im verschobenen zweiten Teil nicht nehmen. Abends tauschten sie dann die Platzierungen: ebenfalls in einer Dressur der Klasse L siegte Neumann mit der Wertnote 8.3 knapp vor Busch-Kuffner mit einer 8.2. Rang vier teilten sich Hannah Hinrichs (Hude) auf Black eyed peas und Enya Palm (Ganderkesee) auf Frühlingstraum. Beide erreichten eine 7.6.

Rasant ging es bei den Springreitern bei bestem Sommerwetter zu. In der zweiten Wertungsprüfung der Junioren zur Landesmeisterschaft, einem Springen der Klasse L, musste sich Loort Fleddermann (Hude) auf dem bewährten Qalito nur Lea Kamphaus (Handorf) auf La Matina geschlagen geben und sicherte sich den Silberrang. Rang fünf ging an seinen Vereinskollegen Frederik Geue auf Confiance – und das vor vollbesetzten Rängen. „Für einen Mittwochnachmittag haben wir einen riesigen Zuschauerandrang“, freute sich Turnierleiter Torsten Schmidt. Auch für die Fahrer fiel am Mittwoch auf dem großen Dressur-Fahrplatz der Startschuss. Den ersten Sieg sicherte sich Dirk Germann (RFV Holdorf) mit Dango und Dipsy in einer Dressur-Fahrprüfung der Klasse M für Pony-Zweispanner.

Das passiert am Donnerstag beim Oldenburger Landesturnier

Der Donnerstag ist traditionell der „Züchter-Tag“ in der Landesturnier-Woche. Ab 15.30 Uhr präsentieren sich die Oldenburger Stuten in einer Qualifikationsprüfung den gespannten Zuschauern und Richtern. Das Finale bildet dann der sogenannte Brillantring ab 18.30 Uhr auf dem Hauptplatz im Schlosspark. Auch die Vielseitigkeitsreiter starten mit den Teilprüfungen Dressur und Springen, ebenso können sich die Dressur-Mannschaften abends für das Finale qualifizieren. Ab 20 Uhr ermitteln dann die Springreiter in der Klasse S** den Rasteder Champion.

  •  Springplatz 
     07.15 Uhr: Springponyprüfung Kl. A* – Einlaufprüfung 5- bis 6-jährige 08.00 Uhr: Springponyprüfung Kl. A** – Qualifikation Bundeschampionat 5-jährige 08.30 Uhr: Springponyprüfung Kl. L – Qualifikation Bundeschampionat 5- bis 6-jährige 09.00 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. L – Springen 10.30 Uhr: Springprüfung Kl. M** – 1. Qualifikation Youngster Tour 13.00 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. A – Springen 15.00 Uhr: Zeitspringprüfung Kl. S* – 1. Qualifikation Mittlere Tour 18.30 Uhr: Stutenschau Brillantring
  •  20.00 Uhr: Springprüfung Kl. S** – 1. Qualifikation Große Tour
  •  Dressurplatz 1 
     07.00 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. L – Dressur 09.30 Uhr: Vielseitigkeitsprüfung Kl. A – Dressur
  •  15.00 Uhr: Dressurprüfung Kl. M* – 2. Wertung Junioren
  •  Dressurplatz 2 
     08.00 Uhr: Reitpferdeprüfung – Qualifikation 4-jährige Hengste 10.00 Uhr: Reitpferdeprüfung – Qualifikation 3-jährige Hengste 12.00 Uhr: Dressurprüfung Kl. S* 15.30 Uhr: Stutenschau – Qualifikation
  •  18.30 Uhr: Mannschafts-Dressurprüfung Kl. A* – Qualifikation