Ein Angebot der NOZ

Olympiasieger Hoy übernimmt Pferd von Sandra Auffarth wechselt den Stall

Von Lars Pingel | 28.03.2015, 08:30 Uhr

Der irische Wallach The Blue Frontier verlässt den Stall der Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth (RV Ganderkesee). Er wird künftig von dem Australier Andrew Hoy in Prüfungen vorgestellt, gab Auffarth im Internet bekannt.

Der irische Wallach The Blue Frontier, der bisher von Sandra Auffarth (RV Ganderkesee) in Vielseitigkeitsprüfungen vorgestellt wurde, hat einen neuen Reiter. Die 28-Jährige, die 2014 Doppel-Weltmeisterin und 2012 Team-Olympiasiegerin und Einzel-Silbermedaillengewinnerin geworden war, gab auf ihrer Internetseite bekannt, dass der 14-Jährige künftig von Andrew Hoy geritten wird. Der Australier ist dreimaliger Mannschafts-Olympiasieger.

Hoy sei für sie „durch und durch ein Pferdemann mit feinem Einfühlungsvermögen“, teilte Auffarth mit. „Ich hätte mir keinen besseren Nachfolger im Sattel von Blue wünschen können.“ Nach der Übernahme von Ispo Ende vergangenen Jahres „wurde mir klar, dass mein Tag nicht genug Stunden hat, um allen Pferden in meinem Team gerecht zu werden.“ Daher hätte sie gemeinsam mit dem Besitzer, Nikolaus Prinz von Croy, beschlossen, Blue zu verkaufen. Es wurde vom Schweizer Gestüt Hasenacher von Barbara Keller erworben, das es Hoy zur Verfügung stellt. „The Blue Frontier ist eine einzigartige Persönlichkeit, wir waren von Anfang an auf einer Wellenlänge“, wird Hoy auf der Homepage zitiert: „Ich freue mich auf die gemeinsame Zukunft mit ihm.“