Ein Angebot der NOZ

Planungen laufen SV Atlas Delmenhorst peilt 2015/16 den Aufstieg an

Von Lars Pingel | 03.06.2015, 00:30 Uhr

Der Sportliche Leiter des SV Atlas Delmenhorst, Jörg Rosenbohm, wünscht sich, dass die Bezirksliga-Mannschaft in der kommenden Saison den Landesliga-Aufstieg schafft. Die Verantwortlichen führen Gespräche mit den Aktiven des aktuellen Kaders. Neun Spieler haben schon zugesagt.

Das Ziel des Fußball-Bezirksligisten SV Atlas Delmenhorst für die Saison 2015/2016 steht für ihn fest. „Ich denke, dass wir das jetzt mit einem Ja beantworten sollten“, sagte Jörg Rosenbohm, Sportlicher Leiter des Vereins, am Dienstag auf die Frage, ob das der Landesliga-Aufstieg ist. Die Mannschaft und ihr Trainerteam hätten in der gerade sehr dramatisch zu Ende gegangen Spielzeit 2014/2015 „mehr erreicht, als erwartet“, fuhr Rosenbohm fort. „Wir wollten oben mitspielen, unter die ersten Fünf kommen. Doch wenn man den Aufstieg so knapp verpasst, werden die Erwartungen höher.“

Lob für den VfL Wildeshausen

Nach einem 1:1 (0:0) am Freitagabend im „Rekordspiel“ vor 4000 Zuschauern beim VfL Wildeshausen war der SV Atlas mit 78 Punkten hinter dem Gastgeber (79) Zweiter geworden. „Klar, wir waren alle enttäuscht, dass es nicht gereicht hat. Doch es entscheiden halt 30 Saisonspiele. Und nach denen ist ein sehr sympathischer Verein Erster geworden.“

Gespräche mit Spielern laufen

Der SVA müsse sich den neuen Aufgaben stellen, erklärte Rosenbohm. Deshalb gestattete er sich nur noch zwei Blicke zurück. „Ich habe mich sehr über die Performance unserer Fans gefreut“, sagte er. „Und über den Aufstieg unserer Zweiten.“ Damit erreichte der Sportliche Leiter dann wieder die Saison 2015/2016. „Ich bin froh, dass wir schon sehr weit sind“, sagte Rosenbohm über deren Vorbereitung. „Der Aufstieg der Zweiten ist gut für die Struktur und unser Gesamtkonzept. Wir planen für die kommende Spielzeit mit einem 40-er-Kader. Der bildet die erste und die zweite Mannschaft.“ Dabei liefe die Zusammenarbeit aller Beteiligten um die Trainer Jürgen Hahn (Bezirksliga-Team) und Holger Timme (1. Kreisklasse) sehr gut. Derzeit würden die Gespräche mit den Aktiven aus dem aktuellen Bezirksliga-Kader geführt. Fest stünde, dass Hanno Hartmann, Florian Knipping, Philip Stephan, Thomas Mutlu, Daniel von Seggern, Stefan Bruns, Dennis Metzing, Dominik Entelmann und Edgar Kary weiter für Atlas spielen werden. „Das ist keine Prioritätenliste“, erklärte Rosenbohm, „sondern wir führen die Gespräche halt so, wie es terminlich für alle passt.“ Er geht davon aus, dass zeitnah weitere Ergebnisse verkündet werden können.

Suche nach Zugängen läuft

In Tom Witte (Brinkumer SV), Maximilian Klatte (VfL Oldenburg II) und Lars Scholz (VfB Oldenburg II) hatte der SVA drei Zugänge für die Bezirksliga-Mannschaft bereits in den Wochen vor dem letzten Spieltag vorgestellt. Weitere würden folgen. „Wir wollen und müssen etwas verändern“, sagte Rosenbohm. „Wir werden aber in aller Ruhe gucken.“

Rosenbohm warnte dann noch davor, zu glauben, dass die Verwirklichung des Saisonziels ein Spaziergang wird. „Man darf den Respekt vor der Bezirksliga nicht verlieren“, sagte er. „Dort gibt es zahlreiche Vereine, die gute Arbeit leisten und die ebenfalls viel erreichen wollen und können.“