Ein Angebot der NOZ

Preis der Zukunft 2017 Rebecca Horstmann vom RV Ganderkesee nominiert

Von Lars Pingel | 15.12.2016, 14:03 Uhr

Die Dressurreiterin Rebecca Horstmann vom RV Ganderkesee hat mit ihrem Friend of mine von der FN die Startgenehmigung für den Preis der Zukunf 2017 in Münster erhalten.

In dem Wettbewerb „Preis der Zukunft“ eröffnen einige der besten deutschen Nachwuchsdressurreiter die Saison 2017. Zu ihnen gehört Rebecca Horstmann vom RV Ganderkesee. Sie erhielt von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf mit ihrem Friend of mine die Startgenehmigung für die Konkurrenz der Junioren, teilte der Verband mit. Außerdem werden Sportler der Altersklasse Junge Reiter um den Preis reiten, der wird während des K+K-Cups in Münster (12. bis 15. Januar 2017) ausgetragen wird.

Die FN vergab die Startplätze aufgrund der Erfolge bei der EM und der Deutschen Jugend-Meisterschaft 2016, teilte der Verband mit. Zudem wurden Eindrücke aus einem Vorbereitungslehrgang in Warendorf herangezogen. In Münster wird in beiden Altersklassen die EM-Manschaftsaufgabe als Qualifikationsprüfung geritten. Im Finale muss die die Einzelwertungsaufgabe der Europameisterschaft präsentiert werden. Horstmann und Friend of mine hatten sich auch Anfang 2016 für die Prüfung qualifiziert. Sie belegten den fünften Platz.