Ein Angebot der NOZ

Pro Kilometer ein Cent Spende Delme Cycler strampeln für den guten Zweck

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 31.05.2017, 10:43 Uhr

Die Delme Cycler wollen in diesem Jahr die 100.000 Kilometer in Training und Wettkämpfen fahren. Für jeden gefahrenen Kilometer spendet eine Delmenhorster Firma einen Cent.

Sie fahren Jedermannrennen, nehmen an Radtouristikfahrten teil, absolvieren im Einzel oder als (Firmen-)Team Triathlons und machen besondere Trainingsfahrten wie zum Beispiel Harz-Touren: Die Delme Cycler sind in der Region und darüber hinaus ziemlich bekannt, wenn es um das Thema Radrennfahren geht. Und dabei reißen sie jedes Jahr tausende an Kilometern ab. Im vergangenen Jahr waren es insgesamt 98000 gefahrene Kilometer. Für 2017 hat sich die Radsportgemeinschaft ein besonderes Ziel gesetzt: Sie will die 100000-Kilometer-Marke knacken.

Schaffen die Delme Cycler dies, hätte dies auch noch einen sehr positiven Effekt: Denn für jeden in diesem Jahr gefahrenen Kilometer in Training und Wettkampf spendet die Delmenhorster Firma RDG Gebäudeservice einen Cent für einen guten Zweck. Initiator der Aktion ist der Geschäftsführer der Firma Peter Gremmert, dessen Bruder Uwe ist einer der Mitfahrer. Ein Kilometerlimit gibt es für die Aktion nicht.

„Da jeder von uns gefahrene Kilometer mit Radcomputern aufgezeichnet wird, dürfte da einiges zusammenkommen“, ist sich Team-Mitglied Frank Peters sicher. Der dreifache Ironman-Finisher ist im vergangenen Jahr mit 12529 die meisten Kilometer aller Delme Cycler gefahren.

Für welchen Zweck die Summe am Ende gespendet wird, steht noch nicht fest. Die Delme Cycler sind für Vorschläge dankbar. Kapitän der Radsportgemeinschaft ist der ehemalige polnische Nationalkaderfahrer Christoph Magda. Er gründete das Team 2001 aus einer Betriebssportgruppe der Delmenhorster Firma DLW und ist im dortigen Triathlon-Team sehr erfolgreich.