Ein Angebot der NOZ

Punktspiele beginnen Neun Tennisteams stehen vor frühem Saisonstart

Von Klaus Erdmann | 30.12.2015, 21:55 Uhr

In Tennisligen auf Landes-, Verbands-, Bezirks- und Regionsebene beteiligen sich an diesem Wochenende neun von insgesamt zwölf heimischen Mannschaften an dem frühen Start in die Punktspielserie.

Die Tatsache, dass der Auftakt bereits am 2. und 3. Januar stattfindet, stößt nicht auf ungeteilte Gegenliebe. „Der frühe Termin bereitet uns Probleme“, unterstreicht Patrick Jersch, Sportwart des Ganderkeseer TV. Einige Aktive reisten erst spät von Silvester-Feiern an.

Die Ganderkeseer Herren, die Heimkehrer Lasse Tilbürger (zuvor Lehrte) als Neuzugang melden, empfangen am Sonntag, 13 Uhr, den Verbandsliga-Konkurrenten TC RW Neuenhaus. Priorität genießt die Entwicklung der Mannschaft. „Aber wir werden natürlich alle kämpfen, um die Liga zu halten“, sagt Jersch.

Sein Verein entsendet fünf Teams. Aushängeschilder sind die Herren und die Damen. Diese haben sich die Dienste von Jantje Tilbüger (zuletzt Bremer TV) gesichert und gehören der Verbandsklasse an. An diesem Wochenende greifen die Damen noch nicht in das Geschehen ein. Ferner vertreten die Herren II sowie die Damen II und III (alle Bezirksklasse) die Farben des Ganderkeseer TV.

Ranghöchstes hiesiges Team sind die Landesliga-Damen des TC Blau-Weiß Delmenhorst. Sie gastieren am Sonntag, 15 Uhr, beim TC RW Neuenhaus. Ziel, so Sportwart Carsten Glander, sei der Klassenverbleib. Die Herren hingegen, die in der Verbandsklasse antreten, und sich an diesem Wochenende noch nicht im Einsatz befinden, wollen aufsteigen und nehmen einige Strapazen auf sich. So reist Max Raschke aus Düsseldorf an. Felix Sonnberg absolviert in Bad Salzdetfurth ein Freiwilliges Soziales Jahr. Die BWD-Herren II spielen in der Regionsliga.

„Wir wollen mit der ersten Mannschaft etwas erreichen und im nächsten Jahr eine Klasse höher spielen“, erklärt Kim Rymarczyk, der beim Delmenhorster TC als Sportwart fungiert. Die Erste ist in der Bezirksklasse beheimatet. Man habe sich durch Aktive aus dem Herrenteam 30 verstärkt. Aber auch ein junger Spieler wie Tom Stöhr-Hering (Jahrgang 1999) werde einige Male zum Einsatz kommen. Für die Herren II gehe es in der Regionsliga um den Klassenerhalt.

Der Huder TV meldet ebenfalls zwei Herrenmannschaften. Das erste Team geht in der Bezirksklasse auf Punktejagd und die Zweite spielt in der Regionsliga.