Ein Angebot der NOZ

Qualifikation terminiert 24 Teams für Futsal-Kreismeisterschaft gesetzt

Von Justus Reckzeh | 25.10.2017, 18:34 Uhr

Die 24 besten Fußball-Clubs des Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst sind für die Hallenkreismeisterschaft gesetzt – der Rest muss in die Qualifikation in

Am Sonntag, 17. Dezember, findet voraussichtlich in der neuen Halle am Steinacker in Ganderkesee die Qualifikationsrunde für die Hallenkreismeisterschaft statt. Das Turnier beginnt um 10 Uhr und geht gegen 17 Uhr zuende.

21 Endrundenteilnehmer stehen fest

Das Teilnehmerfeld steht noch nicht vollständig fest: Die 24 besten Vereine aus dem Fußball-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst müssen nicht in die Qualifikation, sondern sind für das Endturnier am 13. und 14. Januar in Sandkrug gesetzt – Stichtag dafür ist der 20. November. Neben Oberligist SV Atlas stehen die Bezirksligisten VfL Stenum, VfL Wildeshausen, SV Tur Abdin und SV Baris und 14 der 16 Kreisligisten als Endrundenteilnehmer fest – Atlas II darf als Reserveteam nicht starten wie die Spielvereinigung Berne aus dem Landkreis Wesermarsch.

Dazu kommen die besten fünf Clubs aus der 1. Kreisklasse, aktuell sind das der TuS Hasbergen, RW Hürriyet, der TV Falkenburg und die SF Wüsting. Spitzenreiter Hasbergen kann die Endrundenteilnahme schon nicht mehr genommen werden. Die verbliebenen 19 Kreis-Vereine müssen zur Qualifikation nach Ganderkesee, wo die letzten sechs Plätze für das Finalturnier vergeben werden. Erstmals wird es bei den Herren keinen Hallenfußball-, sondern nur noch einen Futsal-Kreismeister geben. Titelverteidiger ist der Harpstedter TB.