Ein Angebot der NOZ

Rattenfänger-Pokal in Hameln Rollkunstläufer des Delmenhorster TV überzeugen

Von Frederik Böckmann | 07.06.2016, 14:47 Uhr

Swantje Zipfel war höchst zufrieden. „Das ausgiebige Training und der Ehrgeiz der Läuferinnnen haben gefruchtet“, freute sich die Trainerin der Rollkunstläufer des Delmenhorster TV. Der Grund: Beim Rattenfänger-Pokal in Hameln landeten fünf DTVer auf dem Treppchen.

Eine starke Leistung inklusive „einer tollen Kür“ zeigte vor allem Liane Völk, die bei den Anfängern auf Platz zwei lief. Auch Joelle Mitchell belegte in ihrer Altersklasse bei den Anfängern Rang zwei. Evelin Prochnau wurde hier Dritte. Emily Fritz (5.), Loreen Einemann (5.) und Luna Hanschen (11.) starteten ebenfalls in den Anfängergruppen.

Eine Leistungsgruppe höher setzte sich Loreen Ertl durch und belegte bei den Freiläufern den zweiten Platz. Emily Heller wurde in ihrer altergemäßen Freiläufergruppe Fünfte, Talina Timmer belegte Platz sechs und Agnes Einemann Rang neun. Katharina Schrader wurde Zwölfte. Marie Hülsemeyer belegte in der Figurenläufergruppe wiederholt den zweiten Platz und konnte somit an ihren Erfolg des vorherigen Wettbewerbs anknüpfen.

Der Lohn für die guten Leistungen des kleinen DTV-Kaders war Rang sieben (von 14 Teams) in der Mannschaftswertung.