Ein Angebot der NOZ

Regionalliga der Fußballerinnen TV Jahn Delmenhorst freut sich auf „die Wohnstube“

Von Frederik Böckmann | 27.10.2018, 12:07 Uhr

Vor eigenem Publikum wollen die Regionalliga-Fußballerinnen des TV jahn Delmenhorst gegen den SV Meppen II einen Schritt nach vorne machen.

Das späte 1:2 bei Werder Bremen II ist analysiert, jetzt blicken die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst wieder nach vorne: Sie treffen am Sonntag (12 Uhr) in der Regionalliga auf den SV Meppen II, der möglicherweise auch auf Spielerinnen aus dem Zweitliga-Kader zurückgreifen kann. Jahn-Trainer Claus-Dieter Meier stellt aber klar: „Wir freuen uns auf das Duell in unserer Wohnstube.“ Meier gibt für das Heimspiel folgende Parole aus: Die eigenen Fehler reduzieren, auch unter Druck strukturiert aufbauen und die Bälle „nicht einfach wegschlagen“. Dann sei schon viel gewonnen. Nathalie Heeren, die zuletzt zwei Mal pausierte, ist ein Startelf-Kandidat.