Ein Angebot der NOZ

Regionalliga der Fußballerinnen TV Jahn Delmenhorst mit Respekt zu Werder Bremen II

Von Daniel Niebuhr | 20.10.2018, 21:30 Uhr

Nach dem FC St. Pauli geht es gegen den nächsten großen Namen: Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst spielen am Sonntag bei Werder Bremen II.

Auf den diversen Nebenplätzen des Bremer Weserstadions kann man sich schon mal verlaufen, mittlerweile dürften die Fußballerinnen des TV Jahn aber ortskundig sein. Die Delmenhorsterinnen haben am Bremer Osterdeich bei ihren Gastspielen bei Werder Bremen schon die meisten Plätze durch, am Sonntag ist es mal wieder Platz 14, was man sich leicht merken kann – denn um 14 Uhr wird das Regionalliga-Derby bei Werder II angepfiffen.

Nach dem 3:0 über den FC St. Pauli und dem zweiten Saison ist das Selbstvertrauen bei Jahn wieder da, Trainer Claus-Dieter Meier spricht trotzdem voller Ehrfucht von der Reise an die Weser. „Das ist schon imposant. Man spielt bei Werder, das fühlt sich besonders an“, sagt er. Die Bremerinnen sind mit ebenfalls erst zwei Siegen aus sechs Partien eher mäßig, sind aber gerade zuhause gefährlich. In Heimspielen wird die Reserve oft von Spielerinnen aus dem Bremer Bundesliga-Kader ergänzt, beim 2:1 über Holstein Kiel waren drei Erstligaspielerinnen dabei. „Du weißt, dass da gute Leute mit Bundesliga-Erfahrung auf dem Platz stehen werden“, sagt Meier.