Ein Angebot der NOZ

Regionalliga der Fußballerinnen TV Jahn Delmenhorst schiebt sich auf Rang drei

25.11.2018, 23:45 Uhr

Mit einem Auswärtssieg bei Holstein Kiel verlängern die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst ihre Erfolgsserie und klettern auf Rang drei der Regionalliga.

Die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn haben sich auf den dritten Platz vorgeschoben. Sie gewannen am Sonntag bei Holstein Kiel mit 3:1 (1:1). „Das war ein schöner Rückrundenstart und ein guter Jahresabschluss“, lobte Trainer Claus-Dieter Meier sein Team, das seit fünf Spielen unbesiegt ist. Drei dieser Partien gewann es.

Die Delmenhorsterinnen wurde in Kiel kalt erwischt. „Das ist typisch für uns“, fand Meier. „Wir nehmen uns viel vor und fangen dann ein Tor, das so nie fallen darf.“ Es waren noch keine 180 Sekunden gespielt, als Madita Thien eine Unaufmerksamkeit der Delmenhorsterinnen bestrafte. Die schüttelten den Schreck aber schnell ab. In der 15. Minute leitete Vivien Endemann mit einer „super Flanke“ (Meier) das 1:1 ein. Kiels Luiza Zimmermann köpfte sie ins eigene Netz. „Sonst hätte Maryam Matta das Tor gemacht“, erklärte Meier. Sein Team hatte vor der Pause weitere gute Möglichkeiten, scheiterte aber an Holstein-Torfrau Victoria Bendt.

Delmenhorst drückte nach dem Seitenwechsel weiter. Das wurde in der 56. Minute mit dem 2:1 belohnt: Julia Hechtenberg traf von der Strafraumkante per Außenrist ins obere Dreieck. Sieben Minuten später konterte Jahn Kiel aus: Endemann traf zum 3:1. Die Gastgeberinnen steckten nicht auf, doch dank guter Paraden von Jahn-Torhüterin Magdalena Flug blieb es bis zum Schluss bei diesem Ergebnis. „Der Gegner hätte auch ein Tor mehr machen können“, fand Meier: „Insgesamt war unser Sieg aber verdient.“