Ein Angebot der NOZ

Reiter gut platziert Gelungenes Springturnier am Steller See

Von Daniel Niebuhr | 03.08.2017, 14:54 Uhr

Beim Springturnier des RV Steller See holen sich besonders Reiter des RV Ganderkesee gute Platzierungen ab.

Der Reit- und Fahrverein Steller See durfte mit seinem Springturnier hochzufrieden sein. Bei der Einweihung des neuen Ebbe-Flut-Platzes waren 300 Reiter mit rund 900 Pferden dabei und zeigten tollen Sport. Auch die Vereine aus der Region freuten sich über starke Platzierungen. Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee wurde mit Con Cordia in einer Springpferdeprüfung der Klasse A* Vierte und in einer Springpferdeprüfung der Klasse L Fünfte. Vereinskollege Torsten Tönjes platzierte sich mehrfach: Auf Lennox Lewis gab es Rang zwei in der dritten Abteilung einer M*-Prüfung hinter Linus Richter auf Conrad vom RV Höven. Die zweite Abteilung gewann Hendrik Buckenberger vom RV Ganderkesee mit Brynja. Tönjes holte auf Ludwig’s Lust auch Rang drei im M*-Springen mit Siegerrunde, mit Lennox Lewis wurde er Neunter und in einer M*-Springprüfung Sechster.

Siege für Gerloff und Baum

In der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L starteten etliche Vertreter aus dem KRV Delmenhorst. Nina Schnurr verpasste auf Comtessa den Sieg als Zweite nur um drei Hunderstel, der Ganderkeseer Werner Hagstedt wurde mit Unestor Ardent Dritter, Frederik Geue (RC Hude) auf Confiance Fünfter vor Hilke Steenken vom RV Grüppenbühren auf Fiene auf Rang sechs und Katrin Schäfer (Ganderkesee) mit Quax de Revel auf Rang acht. Kai Gerloff vom RSV Schierbrok gewann auf Euphorie eine L-Stilspringprüfung, Jessica Haske wurde mit Lass mich Dritte. Moritz Baum vom RC Hude feierte mit Chaccolino den Sieg in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L vor Ganderkesees Laura Lorenz mit Knossos. Celine Cansu Kiran und Condesito wurden dort Fünfte und in einer L-Stilspringprüfung Dritte. Gastgeber RFV Steller See jubelte über den Sieg von Dennis Schlüsselburg im M*-Springen.