Ein Angebot der NOZ

Reitturnier des RV Ahlhorn Zwei Kreismeistertitel gehen an den RV Höven

Von Lars Pingel | 12.07.2016, 14:34 Uhr

Linus Richter (RV Höven, Jugend Klasse A), Jacqueline Sager (RV Höven, Reiter Klasse A) und Lea Bührmann (RuFV Großenkneten, Reiter Klasse L) sind die Dressur-Kreismeister des Kreisverbands Oldenburg. Sie sicherten sich die Titel während des Spring- und Dressurturniers des RV

Die Dressur-Meister 2016 im Kreisreiterverband Oldenburg stehen fest. Sie wurden während des Sping- und Dressur-Turniers des RV Ahlhorn ermittelt. Die Teilnehmer waren in zwei Prüfungen gestartet. Danach „genossen“ dann Linus Richter (RV Höven, Jugend Klasse A), Jacqueline Sager (RV Höven, Reiter Klasse A) und Lea Bührmann (RuFV Großenkneten, Reiter Klasse L) das obligatorische Bad in einem Plantschbecken.

Doppelsieg für den RuFV Großenkneten

Richter hatte mit Tornado nach den Dressurprüfungen der Klasse A – die Wertnoten wurden addiert – 15,2 Punkte erreicht. Platz zwei ging an Tammy Nagel vom RuFV Großenkneten mit Delailah (15,10), Rang drei an Jasmin Schwantje vom RV Höven mit Bellafleur (14,9). Jacqueline Sager sicherte dem RV Höven mit Don Diego den zweiten Titel (15,6). Sie lag vor Lorena Mucignat vom RC Oldenburger Land mit Blue Berry (15,4) und Seetje Herthum vom RV Leichttrab Wildeshausen mit Who knows Puppi (14,4).

In der Klasse L feierten Reiterinnen des RuFV Großenkneten einen Doppelsieg: Lea Bührmann wurde auf Dornik Boy mit 19,6 Punkten Erste vor Bianca Adams mit Lanzelott (17,8). Rang drei sicherte sich die Wildeshauserin Vera Schörder mit Lizarro (15,4).

Otto Vaske gewinnt S-Springen

Der RV Ahlhorn richtete in seinem Turnier auch eine Springprüfung der Klasse S* mit Stechen aus. Dort setzte sich Otto Vaske von der RG Klein Roscharden mit Stakkato Special durch. In 35,41 Sekunden gelang ihm im Stechen der schnellste fehlerlose Ritt. Zweiter wurde Rolf Moormann vom gastgebenden Verein mit Samba de Janeiro (0.00/38,86).