Ein Angebot der NOZ

Reitturniere bei den Landtagen S-Springen und Finale der Oldie-Championstour in Wüsting

Von Lars Pingel | 19.08.2016, 14:46 Uhr

Zwei Reitsport-Wettbewerbe gehören zum Programm der Landtage Nord 2016 in Wüsting: An diesem Samstag werden ab 17 Uhr Springprüfungen der Klassen M und S ausgetragen. Am Montag ab 11.30 Uhr treten dann die 40plus-Reiter zum Finale der Oldie-Championstour Weser-Ems dort an.

Der Doppelsieger des Vorjahres hat wieder gemeldet: Otto Vaske, Springreiter von der RG Klein Roscharden, steht in der Teilnehmerliste für die Prüfungen, die am Samstag, 20. August, ab 17 Uhr im Tierschauring 1 der Landtage Nord 2016 in Wüsting ausgetragen werden. Mit Stakkato Special war Vaske im vergangenen Jahr zunächst in einem Springen auf M-Niveau und dann in der S-Prüfung unter Flutlicht erfolgreich . Auch sein Erfolgspferd hat er für Samstag wieder angemeldet. Auch am Montag werden auf dem Platz Springreiter um Siege und Platzierungen kämpfen. Ab 11.30 Uhr treten die 40plus-Reiter zum Finale der Oldie-Championstour Weser-Ems dort an.

Für Samstag haben die Organisatoren der Messe und des Turniers drei Prüfungen ausgeschrieben, für die insgesamt 34 Reiter mit mehr als 140 Pferden gemeldet haben. Um 17 Uhr geht es mit einer Prüfung auf M*-Niveau los; um 18.30 Uhr beginnt ein M**-Springen. Höhepunkt des Abends ist aber die Konkurrenz auf höchsten Niveau, die um 20.45 Uhr unter Flutlicht beginnt: das S-Springen mit Stechen. Anschließend läutete ein großes Feuerwerk die „After-Jumping-Party“ im Festzelt ein.

Am Montag fällt in Wüsting dann die Entscheidung in der Tour für Reitsportler ab 40 Jahre. Dafür qualifizierten sich Aktive, die zuvor mindestens in drei der 40Plus-Springturnieren gestartet waren, die in den Bezirksverbänden Oldenburg, Ostfriesland, Osnabrück und Emsland ausgetragen wurden. In jedem ging es Punkte für die Gesamtwertung. Die aus ihren besten drei Turnieren nehmen die Reiter mit in das Finale. Das ist höher bewertet, sodass die Frage nach den Gesamtsiegern erst dort fällt. Diese werden in den Klassen E und A ermittelt (Weiterlesen: das Finale 2015 ).